Revier

Jetzt doch Updates für NL-Karten

Da Sparmaßnahmen die jährliche Erneuerung der Karten durch das Verteidigungsministerium verhindern, geschieht dies nun auf anderem Wege

Alexander Worms am 07.02.2013
NL Karte 1810

Die IJsselmeerkarte wird künftig nur noch bei Bedarf erscheinen

Wie die YACHT berichtete, werden nur noch die Ausgaben der Nordseeküste (1801, wahrscheinlich Mitte Juni) sowie Watten West- und Ostblatt (1811 und 1812, wahrscheinlich im August) erneuert. Alle andere Karten behalten bis auf Weiteres ihre Gültigkeit, wenngleich die Marine der Niederlande darauf hinweist, dass die Karten natürlich mit allen Korrekturen aus den Nachrichten für Seefahrer versehen sein müssen, um aktuell zu sein.

Diese Marktlücke nutzt nun die Firma Datema aus Amsterdam: „Wir haben einen alten Marineoffizier eingestellt, der alle Berichtigungen vornimmt. So wird aus der 2012er-Karte eine bis zur Woche 4/2013 aktualisierte Version", so Joop Datema. „Das ist mal mehr, mal weniger Arbeit, je nach Satz. Aber wir können so die aktualisierte Ausgabe zum Preis von 48,90 Euro pro Satz anbieten", berichtet Datema weiter. Die Amsterdamer liefern auch an deutsche Kunden. Der Ausgabestand 2012 ist weiterhin erhältlich, etwa bei Delius Klasing zum Preis von 25,90 Euro.

Eine weitere Alternative bietet der Schiffsversorger Harri Trading aus Rotterdam: Wer noch eine 2012er-Karte der 1800er-Serie hat, kann mittels eines Aktualisierungssets diese ebenfalls auf Stand Woche 4/2013 bringen. Das Set besteht aus transparenten Papieren, die einfach auf das vorhandene Blatt geklebt werden und die alle Änderungen beinhalten. Das Ganze soll 12,95 Euro kosten und wird in wenigen Wochen überall dort verfügbar sein, wo es auch die 1800er-Seekarten zu kaufen gibt.

Alexander Worms am 07.02.2013

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online