Volvo Ocean Race

Wenn America's-Cup-Stars auf König Neptun treffen

Gerade ist er zum Weltsegler des Jahres gekürt worden, da wird er schon mit Dreck beworfen: Peter Burling machte am Äquator erste Bekanntschaft mit König Neptun

Tatjana Pokorny am 13.11.2017
Volvo Ocean Race 2017/2018
Jeremie Lecauday/Volvo Ocean Race

König Neptun besucht Charles Caudreliers Dongfeng Race Team

Es ist schon gemein, was sich die Crew-Kameraden auch bei dieser Äquator-Taufe wieder für die Novizen an Bord ausgedacht haben. Nach und nach wurden am Montag auf allen Booten die Seglerinnen und Segler von König Neptun oder Königin Kabeljau getauft, die zum ersten Mal aus der nördlichen in die südliche Hemisphäre segelten. Diesem gefürchteten Brauch konnte sich auch America's-Cup-Star Peter Burling nicht entziehen. Erst von wenigen Tagen zum Weltsegler des Jahres gekürt, hatte sich der 26-jährige Olympiasieger und "Golden Boy" an Bord von Bouwe Bekkings "Brunel" der ekligen Prozedur ebenso zu unterziehen wie seine Crew-Kameraden Kyle Langford (vormals Oracle Team USA im America's Cup), der holländische Cup-Segler Carlo Huisman und 18 weitere Täuflinge auf den insgesamt sieben Booten.

Volvo Ocean Race 2017/2018

Man möchte gerade nicht tauschen: King Neptuns Besuch bei Bouwe Bekkings Team Brunel endet eklig für die drei Täuflinge Kyle Langford, Peter Burling und Carlo Huisman (v.l.n.r.). Die amüsieren sich aber trotzdem, zählen nun auch zu den "geehrten" Äquator-Überquerern

Eine Äquator-Taufe beinhaltet nach maritimer Tradition Opfergaben für König Neptun. Allen Täuflingen – auch Kaulquappen genannt – wurden von König Neptun oder Königin Kabeljau oder einem Mitglied im "Tribunal der Schalentiere" (jene an Bord, die bereits den Äquator gekreuzt hatten) ihre "Sünden" verlesen. Sodann schmierte man sie mit einem undefinierbaren Gebräu aus tagelang in einem Eimer gesammelten Essensresten, Motoröl, Fischstücken und anderen wenig angenehmen Ingredenzien ein. Burling, der auch reichlich Haare lassen musste, nahm die "Schlammschlacht" gelassen, denn die Stimmung an Bord des holländischen Bootes war bestens. Team Brunel hatte am Wochenende zu den Gewinnern in der Flotte gezählt, war auf Rang vier vorgerückt und hat den Anschluss zum Führungstrio mit nur noch zehn Seemeilen Rückstand auf Spitzenreiter Dongfeng wiederhergestellt.

Volvo Ocean Race 2017/2018

So haben Sie den ehemaligen Oracle-Team-USA-Flügeltrimmer Kyle Langford noch nie gesehen: Der Amerikaner kreuzte den Äquator erstmals und wurde von der Crew bei seiner Taufe intensiv bedacht

Volvo Ocean Race 2017/2018

Selten sind Wasserduschen an Bord so willkommen wie die nach der Äquator-Taufe. Hier waschen sich Brunels drei Cup-Segler die undefinierbare Taufsauce von den Körpern, die in der Regel aus Abfällen der letzten Tage, Motoröl, Fischresten und anderen Scheußlichkeiten gebraut wird 

"In Sachen Performance haben wir es ganz gut gemacht", sagte Skipper Bouwe Bekking, "wir sind langsam wieder dichter an Vestas und Mapfre herangerückt. Für Dongfeng scheint es bei diesen engen Raumschots-Kursen ziemlich glatt zu gehen. Akzo hängt nur noch knapp an dieser Gruppe. Wir können ihr Topplicht kaum noch sehen."

Volvo Ocean Race 2017/2018

Die Täuflinge im Team von Spitzenreiter Dongfeng

Volvo Ocean Race 2017/2018

Carolijn Brouwer alias Königin Kabeljau gibt sich viel Mühe bei der Taufe

An Bord der sechstplatzierten "Turn the Tide on Plastic" musste Skipperin Dee Caffari sich heftiger Versuche wiedersetzen, plötzlich selbst in die Reihe der Täuflinge gestellt zu werden. Zwar habe sie, so ihre Crew, den Äquator bei ihren Solo-Weltumseglungen schon mehrmals gekreuzt – aber eben allein und daher ohne Taufzeremonie. So sei Caffari einer Äquator-Taufe bislang immer entgangen und diese müsse nun endlich einmal nachgeholt werden. Caffari erwiderte lachend: "Das wird nicht geschehen! Jede Art der Meuterei wird mit zehnfacher Härte bestraft." Dass Caffari und ihre 50:50-Mixed-Crew zuletzt David Witts Team Sun Hung Kai / Scallywag überrunden konnte, sorgte ebenfalls für gute Laune an Bord.

Tatjana Pokorny am 13.11.2017

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online