Star Sailors League

Amerikaner holen die Sterne vom Himmel

Das Finale der Star Sailors League ist mit einem US-Sieg zu Ende gegangen. Johannes Polgar und Markus Koy segelten bis ins Halbfinale

Tatjana Pokorny am 04.12.2016
SSL Star Sailors League 2016

Die besten drei Teams der Star Sailors League 2016

So schön kann Segelsport sein: Das Saison-Finale der Star Sailors League vor Nassau auf den Bahamas ging am Samstag mit Viertelfinale, Halbfinale und dem großen Finale in besten Segelbedingungen mit Winden um zwölf Knoten zu Ende. Die Besten der prominent besetzten Flotte hatten nach der viertägigen Qualifikationsrunde die Runde der letzten zehn Teams erreicht. Am Ende triumphierte im Kampf um den Löwenanteil der insgesamt 200.000 US-Dollar – für die Sieger gab es gut 37.000 Euro – das amerikanische Duo Mark Mendelblatt und Brian Fatih vor den Franzosen Xavier Rohart und Pierre-Alexis Ponsot (Preisgeld: 27.839 Euro) und dem dreimaligen Olympiasieger Robert Scheidt mit Henry Boening (23.200 Euro).

Drei K.o.-Rennen und Hochspannung auf dem Kurs: Die besten Momente aus dem Viertelfinale, dem Halbfinale und dem Finale der Star Sailors League 2016 vor Nassau im Traumrevier der Bahamas

Als bestes deutsches Team erreichten Johannes Polgar und Markus Koy vom Norddeutschen Regatta Verein das Halbfinale. Am Einzug ins Finale scheiterten der Olympiateilnehmer von 2008 und sein Vorschoter als Halbfinal-Vierte knapp, weil nur die besten drei Mannschaften weiter kamen. Polgar sagte dennoch: "Das waren traumhafte Bedingungen heute, gerade die richtige Brise, um vollen Druck zu haben und voll ausreiten zu können. Aber taktisch auch sehr schwierig, oftmals kamen noch welche über die rechte Seite an, mit denen man gar nicht mehr gerechnet hatte, eil links eigentlich besser war, mit weniger Welle und einem günstigeren Strom. Ich glaube, ich bin noch nie bei so schönen, aber auch schwierigen Bedingungen gesegelt."

SSL Star Sailors League 2016

Dänisch-kroatisches Duell: Am Ende verpassten beide Teams den Einzug ins Halbfinale

SSL

Johannes Polgar und Markus Koy (links) jagen die Brasilianer Robert Scheidt und Henry Boening am ersten Qualifikationstag

Über das Erreichen des Halbfinals und 15.000 Schweizer Franken Preisgeld freute sich mit Johannes Polgar der beste deutsche Steuermann bei diesem SSL-Finale als Gesamt-Fünfter mit Markus Koy: "Mit diesem Ergenis bin ich zufrieden. Wir hatten überall kleinere Probleme mit der Geschwindigkeit. Am Wind und vor dem Wind. Aber gegen solche Namen zu racen, wie sie hier vertreten sind, ist eine Ehre und dann ist es für mich als heutigem Büromenschen auch nicht schlimm zu unterliegen."

SSL Star Sailors League 2016

Haben das Finale 2016 verpasst: Die Starboot-Weltmeister Robert Stanjek udn Frithjof Kleen

Platz 14 unter 29 Crews erreichten die Starboot-Weltmeister Robert Stanjek und Frithjof Kleen. Mit Platz 20 konnten Jochen Schümann und Ingo Borkowski nicht an ihre Premierenleistung im vergangenen Jahr anknüpfen. Platz 25 ersegelte Hubert Merkelbach mit Claus Olesen.

SSL Star Sailors League 2016

Die schöne Studie von Jochen Schümann und Ingo Borkowski hat Fotograf Marc Rouiller eingefangen

Das Schlusswort der fünftägigen Serie mit den besten Starbootseglern und geladenen Champions aus olympischen Boostklassen hat Sieger Mark Mendelblatt: "Es war ein harter Kamp heute da draußen. Es ist so wie schon bei unserem Sieg vor einigen Jahren: Ich weiß nicht, wie wir es gemacht haben. Abe rich habe Brian gesagt, dass wir uns auf uns selbst konzentrieren und es einfach versuchen sollten. Er hat einen super Job gemacht und irgendwie ist es uns gelungen, sie alle abzuhängen." Den wichtigsten Sieger dieser Woche im Traumrevier der Bahamas nennte Robert Scheidt: "Das war der Segelsport selbst!"

Tatjana Pokorny am 04.12.2016

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online