Einhand- und Zweihand-Regatta

Vegvisir Race 2018 mit neuem Modus und Termin

Nicht mehr zur Mittsommernacht, sondern zum Sommerende wird kommendes Jahr die Langstreckenregatta von Nykøbing Falster stattfinden – Meldestart Mitte Oktober

Jochen Rieker am 21.09.2017
Vegvisir Race: Am 23. August 2018 geht es wieder los
Vegvisir Race

Heute Früh gab Morten Brandt-Rasmussen gegenüber YACHT online erstmals Details über das Vegvisir Race im kommenden Jahr bekannt. Die Langstreckenregatta in Süddänemark, die Ende Juni ihr Debüt hatte, wird 2018 an einem Donnerstag, den 23. August, angeschossen. Das verspricht zum einen angenehmere Temperaturen, bietet zum anderen aber auch die Möglichkeit, das Rennen in die Sommerurlaubsplanung zu integrieren.

Wie bereits gemeldet, wird es neben der Zweihandwertung auch einen Kurs für Einhandsegler geben. Die Zweier-Crews gehen auf eine 215 Seemeilen lange Strecke – etwas kürzer als der Kurs in diesem Jahr, der sich bei Starkwind als durchaus sehr fordernd erwiesen hatte.

Statt in die Dämmerung zu starten, geht es 2018 frühmorgens um 7 Uhr auf die Bahn. Bei Leichtwind wird es eine Verkürzung geben, um sicherzustellen, dass alle Teilnehmer bei der Siegerehrung und After-Race-Party am Samstagabend dabei sein können.

Die Vegvisir-Wettfahrt der Solo-Segler führt über einen 85 Seemeilen langen Kurs und dürfte auch Einsteiger ansprechen, denen das Silverrudder mit seinen theoretisch 134 Seemeilen auf dem rechnerisch kürzesten Weg zu lang erscheint. Sie wird 24 Stunden später, am 24. August um 7 Uhr morgens, gestartet. 

Brücke auf für das Vegvisir Race im Guldborgsund

Brücke auf für das Vegvisir Race im Guldborgsund

Sollte das Wetter mitspielen, dürften den Teilnehmern helle Nächte bevorstehen. Denn am 26. August ist Vollmond. Start- und Zielhafen des Vegvisir Race bleibt wie bei der Premiere Nykøbing Falster im Guldborgsund – von Lübeck, Heiligenhafen und Warnemünde in einer Tagesfahrt zu erreichen. Nachdem zu Beginn der Saison unmarkierte Felsen die Einfahrt in den Guldborgsund von Süden erschwert hatten, ist er für Boote bis 2 Meter Tiefgang inzwischen wieder problemlos über das betonnte Fahrwasser erreichbar. Eigner von Trailerbooten reisen über die Fähre Rødby–Puttgarden an; vor und nach der Regatta wird es einen kostenlosen Kranservice geben.

Meldebeginn ist Mitte Oktober über die Website des Vegvisir Archipelago Race.

Jochen Rieker am 21.09.2017

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online