Offshore Award

Schön! "Momo" ist beste Hochseeyacht

Dieter Schöns "Momo" wurde am Freitagabend im Hamburger Rathaus mit dem German Offshore Award ausgezeichnet. Jugendpreis geht nach Bremen

Tatjana Pokorny am 19.02.2016
Middle Sea Race

Mit dem Klassensieg beim Rolex Middle Sea Race segelte "Momo" zum German Offshore Award

Markus Wieser

Nahm den Preis im Hamburger Rathaus für Dieter Schön und die "Momo"-Crew entgegen: Markus Wieser

Dieter Schöns Maxi 72 "Momo" wurde am Freitagabend im großen Festsaal des Hamburger Rathauses als beste deutsche Hochsee-Segelyacht 2015 mit dem Germany Offshore Award ausgezeichnet. Den Preis überreichte der Hamburger Staatsrat für Sport Christoph Holstein an "Momo"-Taktiker Markus Wieser. Und der gebürtige Münchner ließ sich sich einen charmanten bayerischen Dank nicht nehmen: "Es ehrt uns sehr und ist ja auch nicht normal, dass bayerische Segler die Dominanz der Norddeutschen brechen. Alle anderen Nominierten waren ja Hanseaten. Das freut Dieter Schön, der aus Rosenheim kommt, und mich als Münchner besonders."

Fünf Teams waren in diesem Jahr für den Preis nominiert worden: die "Bank von Bremen" (SKWB, Bodo Mall), die "Imagine" von Holger Streckenbach, Tilmar Hansens "Outsider", Christopher Opieloks "Rockall" und Schöns rasanter Maxi. Unter Leitung des Hamburger Segler-Verbandes hatte eine Jury mit Mitgliedern aus Hamburger Segelvereinen die Bewerber nach einem Punktsystem bewertet. Dabei standen nicht nur Platzierungen der deutschen Yachten in internationalen Feldern, sondern auch der Schwierigkeitsgrad und das Niveau der Regatten im Mittelpunkt. Als Experte beriet Kieler-Woche-Meteorologe Dr. Meeno Schrader die Jury. Das insgesamt 22 Mann starke und internationale "Momo"-Team von Dieter Schön konnte sich mit seinem Sieg in der IRC1-Wertung des 36. Rolex Middle Sea Race 2015 durchsetzen.

Zur Ehrung trafen sich mehr als 350 Vertreter des Segelsports aus zehn Ländern in der Elbmetropole. Der German Offshore Award wird seit 2008 vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg, dem Hamburger Segler-Verband und der 2007 gegründeten German Offshore Owners Association für herausragende deutsche Hochsee-Segelleistungen vergeben. Ausgezeichnet wurde außerdem die Mannschaft der Yacht "Arxes-Tolina/BM Yachting" vom Flensburger Segel-Club. Die Crew erhielt den Hanseboot-Pokal für Platz eins in der deutschen ORC-Gesamtrangliste. Überreicht wurde der Pokal von Hanseboot-Projektleiter Heiko Zimmermann an Skipper Peter Beck Mikkelsen.

Die Bank von Bremen

Im starken Zusammenspiel von Nachwuchs und erfahrenen Seeseglern: Die "Bank von Bremen" gewann die Langstrecke von Helgoland nach Edinburgh

Auch die Jugend feierte im Rathaus mit – und wurde gefeiert. Als Jugendpreis erhielt die Segelkameradschaft Das Wappen von Bremen den DNV GL Youth Award. Unter Skipper Bodo Mall hatte die "Bank von Bremen" die Hochseeregatta von Helgoland nach Edinburgh gewonnen. Neben erfahrenen Akteuren waren mehrere Jugendliche erstmals bei einer solchen Seeregatta an Bord im Einsatz.

Tatjana Pokorny am 19.02.2016

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online