Nord Stream Race

Neue Ostsee-Regatta: 800 sm nonstop

Als Fastnet Race der Ostsee ist die neue, anspruchsvolle Langstrecke von Glücksburg nach St. Petersburg im Herbst dieses Jahres geplant

Lars Bolle am 08.02.2013
Das Nord Stream Race, 800 Seemeilen Ostsee nonstop

Das Nord Stream Race, 800 Seemeilen Ostsee nonstop

Der Trend zu Langstreckenregatten hält an. Jetzt kommt eine neue hinzu, die das Potenzial für einen Klassiker hat. Im Herbst dieses Jahres, zum Ende der Flensburger Herbstwoche, soll es von Flensburg aus südlich um Bornholm herum nach St. Petersburg gehen. Fast exakt 800 Seemeilen lang ist diese Wettfahrt, für die es keine weitere Beschränkung als die Geschwindigkeit der Yacht gibt.

Mindestens 30 Fuß muss sie lang sein und einen GPH-Wert kleiner als 550 haben. Gewertet wird nach ORCi und ORC Club, so sollen auch ambitionierte Amateurcrews chancenreich teilnehmen können. Zugleich soll es einen eigenen Start für die Swan-60-Einheitsklasse geben, mit der das Race im vergangenen Oktober aus der Taufe gehoben wurde. Außerdem soll es eine offizielle Rekordstrecke werden. "Wir hoffen, dass die Teilnehmer eine respektable Zeit für dieses Rennen vorlegen, die das World Sailing Speed Record Council offiziell listen wird", sagt Henning Rocholl, Geschäftsführer des mitveranstaltenden Norddeutschen Regatta-Vereins. Zweiter Veranstalter ist der Saint Petersburg Yacht Club.

Einzige Bahnmarke ist Bornholm, die Insel muss an Backbord bleiben

Einzige Bahnmarke ist Bornholm, die Insel muss an Backbord bleiben

Besonders interessant wird diese neue Regatta durch den Austragungszeitpunkt sowie die weitere Planung. So soll für alle Teilnehmer der Flensburger Fördewoche genügend Zeit bleiben, um das Boot und die Crew auf diese Langstrecke vorzubereiten. Wer also seine Regattasaison ohnehin in Flensburg beschließen wollte, bekommt so die Chance auf eine Verlängerung.

Dabei wollen die Veranstalter eine Teilnahme so leicht wie möglich machen, etwa durch Hilfe bei den Einreiseformalitäten nach Russland. Zusätzlich plant der NRV eine vereinsübergreifende Crew-Börse für die Eigner, die ihre Yacht wieder zu ihrem Heimathafen zurückbringen möchten.

Was jedoch gar nicht sein muss. Denn das Nord Stream Race 2014 soll in entgegengesetzter Richtung bereits im Mai gesegelt werden, also von St. Petersburg zurück nach Glücksburg in der Flensburger Förde. Die Teilnehmer könnten ihre Yachten also in St. Petersburg überwintern lassen und dennoch rechtzeitig zur Bordseewoche zurück sein.

Rund 20 Yachten hofft Rocholl für eine Teilnahme begeistern zu können. "Es soll das Fastnet Race der Ostsee werden", sagt er. Mit der "Haspa Hamburg" des Hamburgischen Vereins Seefahrt gibt es bereits eine erste Meldung.

Eventseite und Ausschreibung

Lars Bolle am 08.02.2013

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online