Travemünder Woche

Neue 300-Seemeilen-Langstrecke

29.11.2012 Lars Bolle, Fotos: Travemünder Woche/Marina Könitzer - Die Traditionsveranstaltung erweitert das Dickschiffprogramm. Damit setzt sich der Trend zu Langstreckenwettfahrten auf der Ostsee fort

Travemünder Woche
Fotograf: © Travemünder Woche/Marina Könitzer

Die Swan 48 "Big Easy III" dominierte die Seebahn 2011

Nach dem Erfolg der Langstrecke Rund Bornholm im Programm der Warnemünder Woche, die im kommenden Jahr erstmals Bestandteil der Deutschen Seesegel-Meisterschaft sein wird, expandiert jetzt auch die Travemünder Woche in diesem Segment. Das Programm soll ab 2013 für die Dickschiffsegler erweitert werden.

Erstmalig wird es eine echte Langstrecken-Regatta mit über 300 Seemeilen Länge geben. Diese Regatta wird dann immer montags während der Segelwoche gestartet und führt die Segler an der mecklenburgischen Küste entlang. Für die größeren Yachten über 35 Fuß wird es eine Wendemarke vor Swinemünde geben, und dann geht es zurück – nonstop. Kleinere Boote ab 30 Fuß bekommen eine Wendemarke in Höhe Kap Arkona, sodass große und kleinere Schiffe donnerstags während der Woche ihren Zieleinlauf vor Travemünde haben.

„Mit der Erweiterung des Dickschiffprogramms wird die Travemünder Woche für Offshore-Crews aufgewertet“, sagt Jens Kath, stellvertretender Geschäftsführer der Travemünder Woche. In den vergangenen Jahren seien die Organisatoren mehrfach von den Dickschiff-Seglern angesprochen worden, ob es nicht die Möglichkeit gebe, eine echte Langstrecke zu segeln und auch in der Woche etwas zu machen.

Das bestehende Offshore-Programm wird auch zukünftig Bestandteil der Travemünder Woche bleiben. So wird es am ersten Wochenende weiterhin die Mittelstrecken-Regatta nach Grömitz geben und am zweiten Wochenende die Up&Down-Fahrten. „Damit ist das Offshore-Angebot komplett“, so Kath.

Die Organisatoren erwarten, dass 20 bis 30 Yachten an der Langstrecke teilnehmen: „Das Format ist neu, und wir müssen sehen, wie es angenommen wird. Aber wir müssen auch schauen, dass sich genügend anmelden, damit wir die Strecke etablieren können“, sagt Kath.
 

  • Twitter
  • Facebook

Weiterführende Artikel

29er: Am Samstag, den 28. Juli 2012 wurden die Final-Fleetraces auf der Lübecker Bucht in Travemünde ausgesegelt, bei denen sich die Spanier mit der Segelnr. ESP 23 durchsetzten. 30.07.2012 — Travemünder Woche: Sach-Brüder: Rekord zum Abschluss

Der Himmel setzte mit Wolken und Flaute am Sonntag einen Schlusspunkt voller Traurigkeit hinter eine grandiose Travemünder Woche mehr

Travemünder Woche Varianta: Schönfeldt 25.07.2012 — Travemünder Woche: Schönfeldt setzt zum Hattrick an

Der Hamburger Frank Schönfeldt wurde mit Markus Auferoth Deutscher Meister der Variantas – sein zweiter Titel. Ein dritter Start folgt mehr

Travemünder Woche: Bei der Internationalen Meisterschaft der Variantas herrscht am ersten Wettfahrttag Flaute 23.07.2012 — Travemünder Woche: Mit dem Sommer kam die Flaute

Nach einem idealen Auftakt am Samstag ging am Sonntag auf der Lübecker Bucht der Wind aus. Dennoch gab es schon die ersten Sieger mehr

Neueste Artikel dieser Rubrik

Melges 24 World Cup Miami 2016 PR: Hoch ging es her zu Beginn des Wettbewerbes 04.12.2016 — WM Melges 24: Der Titel geht nach Irland

Team "Embarr" gewinnt die Melges 24 Weltmeisterschaft in Miami. US Olympia-Segler Stuart McNay steuerte das Boot zum überlegenen Sieg mehr

Silverrudder 2014 BSc_IMG_4578: Teilnehmerfeld des Silverrudder 2014 02.12.2016 — Silverrudder 2017: Riesiges Interesse fürs Einhandrennen

Binnen eines Tages war die Meldeliste fürs Silverrudder 2017 bis auf den letzten Platz gefüllt. Weit über 400 Skipper wollen dabei sein mehr

Thomas Coville auf "Sodebo Ultim" beim Rekordversuch 2016: Thomas Coville auf "Sodebo Ultim" 27.11.2016 — Rekorde: Der grüne Gigant auf Rekordkurs

Thomas Coville rast mit "Sodebo Ultim" in atemberaubenden Tempo um die Erde. Kap Leeuwin ist passiert. In der Vendée führt Armel Le Cléac'h mehr

30 Knoten oder mehr: Idec ist auf Rekordtempo: <p>
	&quot;Idec Sport&quot; mit Francis Joyon und Boris Herrmann</p> 27.11.2016 — Jules-Verne-Trophäe: Herrmann-Crew bricht Rekordversuch ab

Francis Joyon und seine "Idec Sport"-Crew haben ihren Jules-Verne-Rekordversuch abgebrochen. Boris Herrmann: "Die Enttäuschung ist groß" mehr

Neuer Rekord im Ärmelkanal: Phil Sharp stellt eine neue Rekordzeit im Englischen Kanal auf 25.11.2016 — Rekorde: Segel-König im Kanal des Königreichs

Philip Sharp hat einen neuen Weltrekord für die Ärmelkanal-Passage aufgestellt. Der Brite absolvierte den Kurs in 9 Stunden und 3 Minuten mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.