Segelabenteuer

Mitsegler für Hoorn-Abenteuer gesucht

Nur für Wagemutige: Frankreichs Supersegler Franck Cammas sucht einen Amateur-Partner für die Rundung Kap Hoorns auf einem Nacra F20

Tatjana Pokorny am 08.07.2015
Franck Cammas

Franck Cammas

Wenn das keine Chance für Wagemutige ist: Frankreichs Supersegler Franck Cammas, der gerade in Paris die französische America's-Cup-Kampagne Groupama Team France vorgestellt hat, sucht einen Amateur-Mitsegler für ein ganz besonderes Abenteuer. Der "Mozart des Segelsports", wie sie ihn in der Heimat nennen, will sich an der Seite seines Sponsors und Kampagnen-Initiators Julbo, einem Hersteller von Extrem-, Sport- und anderen Brillen, einen großen Traum erfüllen und Kap Hoorn auf einem "fliegenden" Katamaran runden. Und damit nicht genug: Cammas will auch an der legendären Landmarke anlegen und dort die Familie treffen, die den Leuchtturm des berühmt-berüchtigten Kap Hoorn hütet.

Ein kleiner Vorgeschmack auf das, was dem Sieger des Wettbewerbs bevorsteht

Mit einer internationalen Kampagne wird nun ein Amateursegler gesucht und ausgewählt, der Cammas bei diesem Einsatz begleiten darf. Die Aktion folgt einer ganzen Serie sogenannter "Julbo-Sessions", bei denen schon seit Jahren immer ein prominenter Sportler aus dem Julbo-Team und ein Amateur-Kandidat gemeinsam einen Traum verwirklichen. In diesem Jahr bildet der Segelsport die Kulisse des bevorstehenden Abenteuers. Das pfeilschnelle Sportgerät ist ein Nacra F20 Carbon FCS.

Interessierte Segler und Seglerinnen können sich auf der eigens für diese Aktion eingerichteten Seite mit einem aussagefähigen Video-Interview und einem seglerischen Lebenslauf bewerben. Vorausgesetzt werden Erfahrungen entweder im Katamaran- oder im Jollensegeln. Die Bewerbungsfrist läuft zum 1. September ab. Fünf ausgewählte Finalisten werden im September nach Lorient in die Bretagne eingeladen und dort getestet, bis der Sieger feststeht. Das zehntägige Hoorn-Abenteuer findet im November dieses Jahres statt.

Hier geht es zur Bewerbungsseite.

Volvo Ocean Race 2011/12

Mit "Groupama" gewann Cammas das Volvo Ocean Race 2011/2012

Cammas, der schon die Route du Rhum und das Volvo Ocean Race gewinnen konnte, sagte: "Warum ich mir diesen Traum ausgesucht habe, obwohl ich das Hoorn schon während der Jules Verne Trophy und im Volvo Ocean Race gerundet habe? Nun, Kap Hoorn ist der Teil, den wir kennen. Faszinierend ist das Land dahinter. Ich habe mir bei jeder Kap-Hoorn-Passage gesagt, dass ich einmal zurückkommen werden, um dieses entlegene Stück Land zu sehen. Und ich möchte endlich einmal die Familie kennenlernen, die dort am Ende der Welt lebt. Wir haben bei jeder Rundung über Funk mit dem Leuchtturmwärter von Kap Hoorn gesprochen. Als wir Jules Verne segelten, hatten wir diese erstaunliche Unterhaltung: "Woher seid Ihr? Aus Brest in Frankreich. Und woher kommst du? Aus Brest in Frankreich. Ah, ihr Franzosen seid verrückt!"

Groupama Team France

Franck Cammas und der französische Verteidigungsminister bei der Pariser Vorstellung des America's-Cup-Teams Groupama Team France

Wer mit Franck Cammas segeln und Kap Hoorn auf diese doppelt ungewöhnliche Weise erleben will, der kann sich darum bewerben. Die YACHT wünscht viel Glück!

Tatjana Pokorny am 08.07.2015

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online