DCNAC-Spezial

"HSH Nordbank" hat aufgegeben

DCNAC: Riss im Mast zwingt den Maxiracer zur Umkehr

Lars Bolle am 23.06.2003

Maxi "HSH Nordbank" kurz nach dem Start

Die Hochseeyacht "HSH Nordbank" hat heute früh (23. Juni) ihre Teilnahme an der DaimlerChrysler North Atlantic Challenge 2003 aufgegeben. Ein Riss im Mast zwang Skipper Walter Meier-Kothe (Rellingen) und seine internationale Crew zur Umkehr nach Newport.

Dort war der Maxiracer erst am Sonnabend mit den fünf schnellsten Teilnehmern der Transatlantikregatta gestartet.

Von der Kieler "D’Accord" von Rolf Erben wurden Ruderprobleme mitten auf dem Atlantik gemeldet, aufgegeben hatte die13,25 Meter lange Sun Kiss 45 jedoch noch nicht. Sie war eine Woche zuvor mit dem Hauptfeld von 58 Booten gestartet.

Es führt weiter die "Zarraffa" (USA) vor der "Discoverer" (England) und der "Zukunft IV" vom Kieler Yacht-Club.

Lars Bolle am 23.06.2003

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online