Extreme Sailing

Die besten Bilder des Jahres

Der letzte Act des Jahres hat vor Brasilien begonnen; Softwarekonzern SAP verlängert Partnerschaft; die spektakulärsten Bilder der Saison

Lars Bolle am 07.12.2012
Alinghi dominiert den Auftakt des Acts vor Rio

Alinghi dominiert den Auftakt des Acts vor Rio

Schlussact der Extreme Sailing Series in Rio: Die Wettfahrten der neun Extreme 40s begannen am Donnerstag unterhalb der weltberühmten Erlöser-Statue. Alinghi dominierte den ersten Tag. Nach zwei ersten Plätzen steht das Schweizer Team an der Spitze der Tageswertung. Der derzeit Führende der Gesamtwertung, Leigh McMillan, hat es sich punktgleich mit Alinghi komfortabel auf dem zweiten Platz eingerichtet. Von seinen großen Rivalen schaffte es am Tag eins überraschend keiner auf einen der drei Spitzenplätze. Ein Zusammenstoß von Oman Air und dem Red Bull Sailing Team im fünften Rennen warf beide Mannschaften zwar nicht aus dem Rennen, aber deutlich zurück. Nach Reparaturen auf dem Wasser konnten beide zwar weitermachen. Der erhoffte gute Start beim Rennen um die Spitzenpositionen war das aber nicht.

Fotostrecke: Extreme Sailing Series

Zum Auftakt des letzten Acts des Jahres 2012 hat die SAP AG eine dreijährige Technologie-Partnerschaft mit der Extreme Sailing Series angekündigt. SAP liefert Analyse-Tools, um Sportlern, Fans und Medien ein besseres Segelerlebnis zu ermöglichen. Eine Echtzeit-Ergebnistabelle und 3D-Animationen erlauben Einblicke in das Geschehen auf dem Wasser. „Diese Partnerschaft ermöglicht es uns, die Veranstaltung auf ein neues Niveau der Innovation, der Interaktion und der Teilnahme zu heben“, sagte Mark Turner, Executive Chairman des Veranstalters OC Sport.

Die SAP-Tools veranschaulichen das Geschehen auf dem Wasser

Die SAP-Tools veranschaulichen das Geschehen auf dem Wasser

Das SAP Extreme Sailing Team hat ebenfalls angekündigt, der Serie bis 2014 treu zu bleiben. Angeführt von den dänischen Co-Skipern Rasmus Kostner und Jes Gram-Hansen segelt das Team auch in dieser Woche in Rio beim letzten Act der Saison 2012 mit. In diesem Jahr hat das Team zwar in der Gesamtwertung keine Aussicht auf einen Platz auf dem Siegertreppchen mehr. Für 2013 visieren die Segler jedoch eine Top-3-Platzierung an.

Zur Eventseite

Lars Bolle am 07.12.2012

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online