Champions League

Deutsche Clubs greifen europäisch an

NRV, VSaW, DTYC und die SVI: Vier deutsche Vereine kämpfen am Wochenende um den Sieg bei der 2. Auflage der Champions League vor Porto Cervo

Tatjana Pokorny am 18.09.2015
Sailing Champions League

Sailing Champions League

Seit dem Testdurchgang im vergangenen Jahr ist viel passiert: Bei der zweiten Auflage der europäischen Champions League kämpfen an diesem Wochenende 31 Segelclubs aus 14 Nationen um die Krone der europäischen Club-Meisterschaft. Den deutschen Segelsport vertreten die vier besten Vereine der Saison 2014: die amtierenden deutschen Vereinsmeister vom Norddeutschen Regatta Verein aus Hamburg mit Skipper Carsten Kemmling, der Deutsche Touring Yacht-Club aus Tutzing mit Skipper Julian Stückl, der Verein Seglerhaus am Wannsee aus Berlin mit Skipper Philipp Kadelbach und die Seglervereinigung Itzehoe mit Skipper Christian Soyka. Gastgeber der dreitägigen Serie vor Sardinien ist der Yacht Club Costa Smeralda. 

Heute fällt der Startschuss zur 2. Auflage der Champions League. Vier deutsche Vereine greifen nach der europäischen Club-Krone

Deutsche Fans können hier live mitfiebern. Am heutigen Freitag gibt zwar nur das GPS-Tracking über den Verlauf der Wettfahrten Auskunft, doch am Samstag und Sonntag werden die Rennen ab 11.45 Uhr live und in Kooperation mit den Technologiepartnern SAP und Vodafone übertragen. Kommentatoren sind der zweimalige Olympiateilnehmer Marcus Baur und der britische Olympia-Trainer Richard Parslow. Geboten werden das GPS-Tracking in 2-D- und 3-D-Analysen, Statistiken wie beispielsweise zur Bootsgeschwindigkeit und zur Manöverzahl der einzelnen Crews, dazu Blitztabellen und viel Analyse. Die Live-Übertragungen am Wochenende profitieren von Kameras an Land, auf dem Wasser und an Bord der Teams. Die Bilder werden mit sehr schneller 4G-LTE-Technologie übertragen.

Sailing Champions League

Das deutsche Liga-Vergnügen ist ansteckend. Inzwischen sind in vielen europäischen Ländern eigene Ligen entstanden. Die besten Vereine treffen sich jetzt zum europäischen Gipfel vor Porto Cervo

Sailing Champions League

Live-Übertragungen mit vielen Informationen

Gesegelt wird auf den in der Bundesliga eingesetzten J70-Yachten. Während die Bundesliga bereits im dritten Jahr erfolgreich Deutschlands Segelvereine zunehmend begeistert, mausert sich nun auch die Champions League zur populären Dachveranstaltung auf europäischer Ebene. Vereine aus Dänemark, Finnland, Österreich, Italien, Schweden, Polen, Norwegen, Russland, der Schweiz, Malta, Großbritannien, Frankreich und Holland sind im Bilderbuchrevier der Costa Smeralda im Einsatz. Die Premiere der Champions League hatte 2014 im Revier von Kopenhagen stattgefunden. Gewonnen hat vor einem Jahr die Regatta mit damals 23 Vereinen aus 13 Nationen der Königlich Dänische Yachtclub. Als beste deutsche Vereine waren der NRV und der VSaW auf die Plätze fünf und sechs gesegelt.

Sailing Champions League

Die Titelverteidiger vom KDY aus Dänemark

Sailing Champions League

31 Teams wollen sie: die europäische Meisterschale

Tatjana Pokorny am 18.09.2015

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online