Vegvisir Archipelago Race

Details für neue Zweihand-Regatta in Süddänemark stehen fest

Ab 29. März können sich Crews für das Vegvisir Race registrieren. Das Feld ist auf 100 Yachten begrenzt. Als Starthafen ist Nykøbing Falster im Gespräch

Anna Ossenkopp am 15.03.2017
Silverrudder
YACHT/ B. Scheurer

Silverrudder als Vorbild, diesmal aber für Zweier- und Dreier-Crews: Vegvisir Race

Am Abend des 22. Juni startet das neueste von insgesamt vier Langstreckenrennen für kleine Crews, die diese Saison in Dänemark stattfinden. Nach dem phänomenalen Erfolg der Silverrudder Challenge hat deren Erfinder nun eine Regatta für Zweier- oder Dreier-Crews initiert, die im Guldborgsund beginnt und endet – und damit für Segler aus Heiligenhafen, Fehmarn, der Lübecker Bucht und Warnemünde nur eine Tagesetappe entfernt ist.

Logo Vegvisir

Logo Vegvisir

Die ersten Teilnehmer werden vermutlich am Samstagmorgen, 24. Juni ins Ziel einlaufen. Die Siegerehrung sowie die anschließende Vegvisir Afterparty sind für den Abend geplant.

Bei der Premiere wird die Anzahl der Regattateilnehmer auf 100 beschränkt sein, um das Konzept der Regatta in einem noch überschaubaren Feld erproben zu können. Die neuesten Informationen sind auf der seit kurzem verfügbaren, aber noch im Aufbau befindlichen Vegvisir-Homepage zu finden, über die ab 29. März auch die Online-Registrierung läuft. Wer den Termin nicht verpassen möchte, kann sich dort unter dem Reiter "Subscribe" auch für den Newsletter zum Rennen anmelden. 

Die Wettfahrt selbst bietet sportliche Herausforderungen, weil die beiden Kurse – für große Boote nach Nordwest Richtung Langeland, für die kleineren nach Osten durchs Smålands-Fahrwasser – lang und navigatorisch anspruchsvoll sind. Sie versprechen in der zweiten Nacht auf See auch ein visuelles Highlight: Entlang der Küste werden viele große Feuer brennen, denn der 23. Juni wird in Dänemark und Norwegen traditionell mit dem Sankt-Hans-Fest gefeiert, das man in Deutschland als Mittsommerfest am 21. Juni kennt. 

Vegvisir Archipelago Race

Zwei Kurse, der eine 150, der andere 200 Meilen lang: Vegvisir Archipelago Race

Das Vegvisir Archipelago Race ist nach dem Silverrudder das zweite von Morten Brandt-Rasmussen konzipierte Langstreckenrennen. Zusammen mit dem bereits bestehenden Etappen-Rennen Quantum Danmark Rundt sowie der in diesem Jahr zum ersten Mal stattfndenden One Star Challenge ist das Angebot für Soloskipper und kleine Crews in Dänemark so groß wie noch nie.

Anna Ossenkopp am 15.03.2017

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online