Audi All4One

Boris Herrmann geht bei Schümi an Bord

Der Hochsee-Profi startet mit Deutschlands erfolgreichstem Segler Jochen Schümann auf TP 52 – Teilnahme an der Kieler Woche sicher

Jochen Rieker am 25.04.2012
Boris Herrmann auf der Hanseboot 2011

Überraschender Wechsel für Boris Herrmann: vom Einhand-Weltumsegler zur TP 52

Eigentlich war er auf einer ganz anderen Mission. Sein derzeitiges Boot, der Volvo Open 70 "Maserati", liegt in New York im Standby für einen Transatlantik-Rekordversuch. Und das große Ziel für dieses Jahr hieß: erste Teilnahme eines Deutschen an der Vendée Globe. Jetzt aber segelt Boris Herrmann eine Art Leebogen und heuert im Grand-Prix-Zirkus an.

Gemeinsam mit dem dreifachen Olympiasieger und zweimaligen America's-Cup-Gewinner Jochen Schümann startet er im französisch-deutschen Syndikat "Audi Sailing Team powered by All4One" auf einer TP 52. Herrmann wird in einer Mitteilung des Teams gleich an zweiter Stelle hinter Skipper Schümann als Navigator geführt – für ihn eine Paraderolle, die er auch an Bord von Giovanni Soldinis "Maserati" einnimmt. Wenn auch auf ungewohntem Terrain. Denn seine Liebe gehört der Langstrecke und dem Einhandsegeln.

Viel Zeit zur Umgewöhnung bleibt nicht. Das erste TP-52-Rennen findet schon in vier Wochen in Barcelona statt. Damit ist Herrmanns Teilnahme am Transatlantik-Rekord mit "Maserati" in Gefahr. Der Start, der nur bei einem idealen Tiefdruck-System sinnvoll ist, wird seit Wochen mangels Wind verschoben.

Audi Medcup

Heimspiel: Jochen Schümann und seine All4One-Crew starten auch bei der Kieler Woche

Zweiter Auftritt von All4One wird dann bei der Kieler Woche vom 16. bis 24. Juni sein – ein Heimspiel für die beiden Deutschen im Team. Und ein Fest für die Fans. Der Rest der Mannschaft rekrutiert sich aus Volvo-, America's-Cup- und Med-Cup-Profis. Eine starke und erfahrene Truppe, zu der jeweils noch einige jüngere Talente aus Deutschland hinzustoßen werden.

"2012 wird eine Übergangs-Saison für die TP-Klasse nach den erfolgreichen Jahren des Audi MedCup", sagte Jochen Schümann. "Es werden nur wenige Top-Teams segeln, eine kleine, aber sehr wettbewerbsfähige Flotte. Wir freuen uns darauf."

Das Audi Sailing Team powered by All4One

>> Jochen Schümann – Skipper (3 America's-Cup-Teilnahmen, 2 Siege, 3 Mal Olympiasieger)
>> Boris Herrmann – Navigator (DM 505, Sieger Global Ocean Race, 5. Platz Barcelona World Race)
>> Jean-Marie Dauris – Vorschiff (FRA - 2 America's-Cup-Kampagnen, MedCup)
>> Paolo Bassani – Vorschiff/Mast (ITA - 3 America's-Cup-Teilnahmen, Whitbread, MedCup)
>> Albert Jacobsoone – Fallen (FRA - 7 America's-Cup-Kampagnen, MedCup-Circuit)
>> Pascal Rambeau – Stratege (FRA -  Olympia-Medaillengewinner, Weltmeister Starboot)
>> Juan Meseguer – Genuatrimmer (ESP - 2 Mal America's Cup, 1 Sieg, Volvo Ocean Race, MedCup)
>> Gilles Favennec – Grinder (FRA - 2 America's-Cup-Kampagnen, MedCup)
>> Ignacio Braquehais – Großsegeltrimmer (ESP - 4 America's-Cup-Teilnahmen, MedCup)
>> Pietro Mantovani – Grinder (ITA - 2 America's-Cup-Kampagnen, Sieger Audi MedCup 2010)
>> Stephane Kandler – Teamchef (FRA - One Ton Cup, IMS 50)
>> Jordi Calafat – Taktiker (ESP – America's-Cup-Sieger, Volvo Ocean Race, Olympiasieger)


Das Programm

>> Trofeo Conde de Godo, Barcelona, May 23-27
>> Kieler Woche, Kiel, June 16-24
>> Royal Cup, Palma, July 10-14
>> Copa del Rey, Palma, July 16-21
>> Valencia Cup, September 18-22

Jochen Rieker am 25.04.2012

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online