America's Cup

Herausforderer-Quintett komplett: Die Kiwis sind da

Jetzt weht auch die fünfte Herausforderer-Flagge in Hamilton auf Bermuda: Das Emirates Team New Zealand hat sein Camp für den Cup aufgebaut und eröffnet

Tatjana Pokorny am 19.04.2017
Emirates Team New Zealand
Emirates Team New Zealand

Emirates Team New Zealand

Emirates Team New Zealand

Die neuseeländische Flagge weht auf Bermuda

"Das ist purer Glamour!" Mit diesen entzückten Worten beschrieb Taktiker Ray Davies, was er beim Ausflug seines Teams auf dem Great Sound sah. Der mit 45 Jahren erfahrenste Segler im Emirates Team New Zealand sagte: "Es herrschen perfekte Bedingungen mit Winden zwischen zwölf und 14 Knoten. Kristallklares glattes Wasser und keine Wolken am Himmel. Es ist so perfekt wie nur möglich." So erfreulich begann der Endspurt der Neuseeländer, die sich bislang im Heimatrevier vor Auckland auf den Einsatz im 35. America's Cup vorbereitet haben und erst vor wenigen Tagen als letztes Team auf Bermuda landeten. 

Das Emirates Team New Zealand hat sich in Hamilton eingerichtet und stattet der Konkurrenz beim Training im Great Sound einen neugierigen Besuch ab

Das Emirates Team New Zealand gilt knapp 40 Tage vor Beginn der Herausforderer-Qualifikation als große Unbekannte in der Cup-Gleichung. Während sich die anderen Mannschaften bereits in unterschiedlicher Intensität bei Testrennen begegnet sind, kann noch niemand das Leistungsvermögen der Kiwis mit ihren "Pedal-Grindern" einordnen. Ob sie an der letzten Trainingsrunde Ende April teilnehmen werden, ließen Teamchef Grant Dalton und seine verjüngte Crew um Steuermann und Olympiasieger Peter Burling, 26, bislang offen. Die Neuseeländer gefallen sich in der Rolle des "einsamen Wolfes". 

Emirates Team New Zealand

Heimat auf Zeit: Die Kiwis haben auf Bermuda ihre Flagge gehisst

Während Neuseelands ehemaliger Skipper Dean Barker, der nach unglücklicher Trennung vom Emirates Team New Zealand in diesem Cup-Zyklus das neue SoftBank Team Japan als CEO und Steuermann anführt, gestern seinen 45. Geburtstag feierte, hissten die Kiwis ihre Flagge und feierten ihren gelungenen Umzug in die neue Cup-Hauptstadt Hamilton auf Bermuda. Bald schon werden sie sich als Gegner auf dem Wasser begegnen. Am 26. Mai beginnt die erste von zwei Round-Robin-Runden. In diesen anfänglichen Louis-Vuitton-America's-Cup-Qualifikationsrunden trifft jedes der sechs Teams (inklusive Verteidiger) zweimal auf jedes andere, bevor die vier punktbesten Herausforderer in die Halbfinalrunde der Playoffs einziehen.

Emirates Team New Zealand

Lieblingsbild der Neuseeländer: Sie wollen den Cup wieder nach Auckland holen. "Dahin, wo er hingehört", sagte Steuermann und 49er-Olympiasieger Peter Burling

Tatjana Pokorny am 19.04.2017

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online