Wetter

Wind und Thermik: 5 Grundlagen

Gradient und Coriolis – noch nie gehört? In der Kurzeinführung zum wichtigsten Element für Segler erläutern wir Fachbegriffe und Grundlagen

Felix Keßler am 07.09.2017
Thermik in der Türkei
A. Fritsch/YACHT

Wetterprognosen und Vorhersagen finden sich online wie Sand am Meer. Bis auf die Stunde genau berechnete Wetterprognosen aus allen Winkeln der Erde lassen sich kostenlos einsehen – das suggeriert ein gefährliches Gefühl der Planbarkeit und Verlässlichkeit.

Gleichzeitig geraten die eigentlichen Entstehungsmechanismen von Wind und Thermik zunehmend in Vergessenheit. Dabei ist es bei der Masse an zugänglichen Daten wichtiger denn je, die Informationen korrekt einzuschätzen und die richtigen Schlüsse zu ziehen. Nicht selten ist das Beobachten der lokalen Wetterlage aufschlussreicher und exakter als die Algorithmen der Computer. Die folgenden fünf Grundprinzipien wirken maßgeblich auf die Entstehung des Windes ein. Wir verraten, wie man auf dem Wasser am besten reagiert.

Außerdem haben wir Wind- und Wetteranbieter auf Genauigkeit untersucht. Die Ergebnisse als PDF-Download

Wer sich eingehender mit Wind, Wolken und Frontenbildung beschäftigen will, wird im DK-Shop fündig. Eine detaillierte Prognose für den Ostseeraum erstellen die Experten von Wetterwelt wöchentlich im Segelwetter zum Wochenende.

Seite 1 / 5


Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Felix Keßler am 07.09.2017

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online


Gebrauchtboote der Woche