Jubiläum

Zwei Jahrzehnte „Aldebaran”

05.06.2012 Uwe Janßen, Fotos: Aldebaran Marine Research & Broadcast - Seit 1992 informiert die Crew des quietschgelben Forschungs- und Medienschiffs über Meeresumwelt- und Klimathemen. Neue Stiftung geplant

Segelndes Forschungsschiff "Aldebaran"
Fotograf: © Aldebaran Marine Research & Broadcast

Segelndes Forschungsschiff "Aldebaran"

In den vergangenen 20 Jahren war die „Aldebaran“ mehr als 50.000 Seemeilen im Rahmen von über 250 verschiedenen Projekten in Deutschland, Europa und Mittelamerika für die Meeresumwelt unterwegs. 

Und nicht zuletzt konnte die  „Aldebaran“ vor zwei Wochen einen großen Erfolg feiern.  Neben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern nutzen inzwischen auch Schülerinnen und Schüler beim jährlich stattfindenden Meereswettbewerb die  „Aldebaran“, um ihre eigenen Nachwuchsforschungsprojekte durchzuführen. Ein Schülerteam des Meereswettbewerbs 2011 wurde als Bundessieger des Wettbewerbs „Jugend forscht“ in der Kategorie Geo- und Raumwissenschaften ausgezeichnet und von Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan in Erfurt als beste Nachwuchsforscher Deutschlands empfangen.

Aldebaran
Fotograf: © Aldebaran Marine Research & Broadcast

Die Gewinner des Meereswettbewerbs 2011

Neben dem Meereswettbewerb sind bislang viele Projekte mit Beispielcharakter entwickelt und durchgeführt worden. So wurde 1996, gemeinsam mit dem ZDF und der Deutschen Welle, Deutschlands größte Meeres-Kommunikationskampagne „Küstenreport“ gestartet. 2005 und 2012 wurde ein Millionenpublikum mit den Klimaforschungsergebnissen aus dem Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie und dem Deutschen Klimarechenzentrum erreicht.

Als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Medien sind an Bord der  „Aldebaran“ seither Tausende Radio-, TV-Beiträge und Reportagen in Kooperation mit unterschiedlichsten Medienpartnern produziert und dank des Schiffsstudios teils live von Bord gesendet worden. Die jüngsten Expeditionen „Auf den Spuren des Klimawandels“ führten die knallgelbe Forschungsyacht mehrfach nach Mittelamerika. Nach dem Meereswettbewerb im Juni wird die „Aldebaran“ u.a. die Aktivitäten der "Stadt der Wissenschaft" 2012 in Lübeck bereichern und zum Tag der offenen Tür des Bundestages am 18. und 19. August vor dem Bundesverkehrsministerium in Berlin zu sehen sein. Die interessierte Öffentlichkeit kann das Schiff anlässlich der Hamburger Klimawoche vom 24. bis 30. September in der Hamburger HafenCity erleben. Danach sind erneute Klimawandel-Expeditionen nach Indien oder Costa Rica geplant.

„Ehrenamtliche, Sponsoren, ein tolles Netzwerk und fördernde Stiftungen sowie eine ordentliche Portion Idealismus sind die Grundpfeiler von ,Aldebaran‘, um die Öffentlichkeit mit einem der wichtigsten Zukunftsthemen der Erde begeistern zu können“, sagt der Initiator Frank Schweikert.

Im Jubiläumsjahr wird die Deutsche Meeresstiftung gegründet, die in Zukunft als Träger des Forschungs- und Medienschiffes und aller gemeinnützigen Projekte, wie insbesondere des Meereswettbewerbs, fungieren wird.

Weitere Informationen finden Sie unter www.aldebaran.org.
 

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Neueste Artikel dieser Rubrik

Das letzte Foto der "Falado": Das letzte Foto der "Falado" 17.12.2014 — Falado von Rhodos: Untersuchungsbericht veröffentlicht

Die BSU attestiert den Betreibern, dass nur durch Glück niemand ums Leben kam. Der Verein macht mit dem nächsten Oldie weiter mehr

Brand in Roermond: Das Winterlager in Roermond brennt ab 17.12.2014 — Großfeuer: Winterlager in Holland brennt aus

In Roermond verbrennen 120 Yachten in den Hallen des Hafens Het Steel. Das Feuer setzte Asbest frei. Die Brandursache ist noch unklar mehr

ARC2014 James Mitchell startgate PetervonSeestermuehe (5) PR 15.12.2014 — ARC: Glücklicher "Peter von Seestermühe"

Die älteste Yacht im Feld der mehr als 100 Fahrtenyachten wurde auf der diesjährigen Ausgabe der ARC das schnellste berechnete Schiff mehr

HR64: Mit sicherem Griff hilft "Big Willi" der schweren Schwedin an Land 11.12.2014 — boot Düsseldorf: Big Willi hievt Big Rassy an Land

Der Countdown zur boot hat begonnen: Ein riesiger Travellift hat die ersten Yachten sechs Wochen vor Beginn der Messe am Rhein ausgewassert mehr

Darßer Ort: Der Rettungskreuzer „Theo Fischer" quält sich durch die schmale, flache Hafenzufahrt 11.12.2014 — Darsser Ort: Entsetzen bei den Seenotrettern

Die Pläne für eine Anlegestelle vor Prerow als Nothafen-Ersatz bringen die DGzRS-Leute vor Ort auf Zinne: "Das ist ein Schönwetterhafen!“ mehr

Schlagwörter

Aldebaran

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.