Seemannschaft

Seewetter im Radio wird eingestellt

14.06.2013 Uwe Janßen, Fotos: M. Bielefeld - 2014 schalten die ARD und das Deutschlandradio ihre Lang- und Mittelwellensender ab. Auf dem Weg ist dann kein Wetterbericht mehr empfangbar

Wetterempfang im Radio
Fotograf: © M. Bielefeld

Ein Skipper notiert den Seewetterbericht aus dem Radio

Aus Kostengründen wird der Sendebetrieb auf diesen Frequenzen eingestellt. Die Zahl der Hörer, heißt es zur Begründung vonseiten der zuständigen Kommission, sei „nicht mehr messbar“. Eine Behauptung, die andere Experten für zumindest fragwürdig halten.

Unter Seglern sorgt die Entscheidung für Unverständnis und Zorn. Auf dem Weg wird nämlich auch der Seewetterbericht verbreitet – die Einstellung geht somit zu Lasten der Sicherheit. Denn das Radio kann einige Dinge leisten, zu denen Navtex, SMS-Dienste oder sonstige Quellen nicht in der Lage sind. Unter anderem entfällt durch das Ausbleiben der Stationsmeldungen die Möglichkeit zur „meteorologischen Navigation“. Das ist ein feststehender seemannschaftlicher Begriff und meint die Törnplanung anhand von Wetterinformationen – wenn aus den gelieferten Daten eine Wetterentwicklung abgeleitet werden kann, wird entsprechend der Kurs gelegt. 

Auch die Reichweite des Radios ist der von vielen anderen Techniken überlegen. Es sei denn, die Skipper beschaffen sich kostspieliges Zusatzequipment. Und das ist einer der Haupt-Kritikpunkte: Die Einsparung eines sicherheitsrelevanten Dienstes bei den gebührenfinanzierten Sendern müssen Segler im Zweifel mit zusätzlichen Ausgaben kompensieren.

Alle Hintergründe und Zusammenhänge zu diesem Thema lesen Sie ausführlich in der neuen YACHT (ab dem 19. Juni am Kiosk). 

Bereits jetzt können Sie an der Klärung eines wesentlichen Aspekts mitwirken. Gestritten wird offen über die Notwendigkeit, eine veraltete Technik für eine kleine Zahl von Nutzern weiterhin zu betreiben. Allerdings gibt es über diese Zahl keinerlei Erkenntnisse. Umso interessanter also, den Bedarf überhaupt einmal einschätzen zu können. Deshalb haben wir für Sie eine Umfrage eingerichtet: Nutzen Sie heute noch den Seewetterbericht aus dem Radio?

Wenn Sie die Vorgänge detaillierter kommentieren möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an seewetter@yacht.de.

  • Twitter
  • Facebook

Ausgabe kaufen

Neueste Artikel dieser Rubrik

Nautischer Flohmarkt: Auf dem Nautischen Flohmarkt können Schnäppchenjäger fündig werden 24.06.2016 — Boatfit: Ein eigener Kiez auf der Hanseboot

Die Bremer verlieren ihre gemütliche Refit-Messe – und das ausgerechnet an die ewige Rivalin Hamburg. Das sorgt an der Weser für Verstimmung mehr

Britische Flagge: Kommt der Brexit? 23.06.2016 — Politik: Brexit: Was auf Segler zukommen könnte

Je nach Ausgang des heutigen Votums könnte es künftig komplizierter werden, nach England zu segeln. Auch die Werften wären wohl betroffen mehr

Wallilabou: Die Wallilabou-Bay wenige Stunden vor der Tat. Das überfallene Schiff liegt mitten im Pulk - warum traf gerade diese Yacht? 23.06.2016 — Mord in der Karibik: "Wir nehmen die Sicherheit sehr ernst"

Die Regierung von St. Vincent und den Grenadinen nimmt auf Nachfrage der YACHT Stellung zum Mord an einem Deutschen in der Wallilabou Bay mehr

Bastian Hauck tut so als ob er schleift: Eine Messe auf der auch gearbeitet wird: Bastian Hauck schleift ein Folkeboot 22.06.2016 — Messen: Boatfit geht bei der Hanseboot an Bord

Die Bremer geben ihre Gebrauchtboot- und Do-it-Yourself-Messe auf. Boatfit wird künftig Teil der Hanseboot und ergänzt dort die Refit-Arena mehr

Schlüsselübergabe in Kiel-Schilksee: Carsten Krage, Vorsitzender des Kieler Yacht-Clubs, der Präsident des Deutschen Segler-Verbandes Andreas Lochbrunner, der Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer, Ministerpräsident Torsten Albig und Sportdezernent Gerwin Stöcken (v.l.n.r.) feiern gemeinsam die symbolische Schlüsselübergabe für das neue DSV-Segelzentrum. 21.06.2016 — DSV: Startschuss für das neue Segelzentrum

Der Deutsche Segler-Verband baut den Bundesstützpunkt in Kiel-Schilksee aus. Alle praxisrelevanten DSV-Abteilungen werden hier angesiedelt mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.