Nord-Ostsee-Kanal

Für Sportboote vorerst kostenlos

30.03.2016 Lasse Johannsen, Fotos: Kiesel, Hans-Günter - Ab sofort ist es verboten, die Leitern in den Schleusenkammern zu benutzen. Damit ist Sportbootfahrern der Weg zum Bezahlautomaten versperrt

SchleuseNOKBrunsb_7.jpg
Fotograf: © Kiesel, Hans-Günter

Sportboote vor der NOK-Schleuse Brunsbüttel

Es klingt wie ein Schildbürger-Streich, doch die Obrigkeit hat ihn sich wohl selbst gespielt. "Aus Sicherheitsgründen", so heißt es in einer aktuellen Mitteilung der Wasser- und Schifffahrtsämter Brunsbüttel und Kiel-Holtenau, "ist in den Schleusengruppen Brunsbüttel und Kiel-Holtenau des Nord-Ostsee-Kanals ein Aufsteigen der Schleusenmauern über die nur für Notfall- und Rettungszwecke fest angebrachten Leitern nicht mehr möglich."

Gemeint ist mit den im besten Beamtendeutsch verfassten Zeilen, dass die Leitern künftig nur in Notfällen benutzt werden sollen. Nur wenige Segler werden es als große Not empfinden, wenn sie nun nicht mehr zum Kassenautomaten kommen, an dem die Benutzungsgebühr für die Kanalpassage zu entrichten ist. Zwei solcher Automaten gibt es. Wer den gesamten Kanal befahren möchte, bezahlte bislang am Kiosk auf der Mittelmauer der Großen Schleuse Kiel-Holtenau. Wer von der Elbe kommend nur ein Teilstück befahren wollte, musste in Brunsbüttel die "Anmeldestelle NOK" aufsuchen.

Das haben auch die Ämter eingesehen. In dem Schreiben heißt es daher über die Bezahlung:

"Derzeit werden alternative Möglichkeiten des Entrichtens der Befahrensabgaben entwickelt und umgesetzt. So werden Bezahlautomaten in Kiel-Holtenau fördeseitig im Bereich der "Übernachtungsstelle für Sportboote" westlich des Holtenauer Außenkais sowie kanalseitig im Bereich der "Wartestelle für Sportboote" im Binnenhafen Nordseite aufgestellt. Die hierfür erforderliche Infrastruktur wird im Laufe der Sportbootsaison 2016 fertiggestellt werden. Ebenfalls in der Planung befindet sich eine Internetanwendung/App zum Entrichten der Befahrensabgaben. Bis zur Betriebsaufnahme der neuen Bezahlmöglichkeiten wird das Entrichten der Befahrensabgaben für Sportboote ausgesetzt."

  • Twitter
  • Facebook

Neueste Artikel dieser Rubrik

Ankunft Comanche: Jubelnde Comanche Segler 28.07.2016 — Transatlantik-Rekord: In fünf Tagen über den Teich

Die offizielle Zeit der Rekordfahrt vom Supermaxi "Comanche" ist bestätigt – und der Vorsprung zur "Mari-Cha IV" noch größer als gedacht mehr

Comanche: Comanche 28.07.2016 — Transatlantik: "Comanche" schafft neuen Rekord

Nicht einmal sechs Tage brauchte die Yacht, um über den Teich zu rauschen. Nach 13 Jahren ist der alte Rekordhalter "Mari-Cha IV" entthront mehr

Ochseninseln173.JPG 26.07.2016 — Flensburger Förde: Ärger mit den Ochseninseln

Dänemarks staatliche Naturbehörde Naturstyrelsen hat dem deutschen Inselwirt den Pachtvertrag gekündigt. Zukunft des Eilandes ungewiss mehr

Algenteppich Flensburger Förde: Algenteppich Flensburger Förde 26.07.2016 — Umwelt: Algen-Saison hat begonnen

Teile der Flensburger Innenförde bedeckt bereits ein schleimiger Film, sonst aber ist die Ostsee in weiten Teilen noch nicht beeinträchtigt mehr

Tag der Seenotretter: Das Seenotrettungsboot "Butt“ von der Station Maasholm bei einer Vorführung an einem vorigen Aktionstag 26.07.2016 — Aktion: Sonntag ist der Tag der Seenotretter

Auf den Stationen zwischen Borkum und Ueckermünde präsentiert sich die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger mit großem Programm mehr

Schlagwörter

NOKNord-Ostsee-Kanal

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.