Havarie

Erneut Geisterschiff auf dem Atlantik

13.11.2015 Pascal Schürmann, Fotos: Portugiesische Küstenwache - Die im Mai im Sturm von ihrer Crew südlich der Azoren aufgegebene Swan 44 "Kolibri" ist rund 2000 Seemeilen entfernt gesichtet worden

Havarei Kolibri
Fotograf: © Portugiesische Küstenwache

Die unter norwegischer Flagge segelnde Swan 44 "Kolibri" in schwerer See südlich der Azoren während der Rettungsaktion Anfang Mai 2015

Die Besatzung eines Tankers hat britischen Segelmedien zufolge die unter norwegischer Flagge fahrende "Kolibri" vor wenigen Tagen 625 Seemeilen südöstlich von Bermuda treibend entdeckt. Über den Zustand des Schiffs ist bislang nichts bekannt.

Die vierköpfige Crew der Swan 44 um Skipper Guttorm Guttormsen hatte sich Anfang Mai rund 500 Seemeilen südlich der Azoren von einem zu Hilfe gerufenen Helikopter der portugiesischen Küstenwache abbergen lassen. Da war die "Kolibri" wie auch vier weitere Yachten in einen schweren Sturm geraten. Alle Crews hatten daraufhin Notrufe abgesetzt, eines der Schiffe sank gar, und ein kleines Kind war kurz nach seiner Rettung aus dem Wasser an den Folgen einer Unterkühlung gestorben.

Da die portugiesische Marine die Rettungsaktionen auf Video festgehalten hatte, hatten sich kurz nach Bekanntwerden der Notfälle viele Segler gefragt, weshalb die sehr erfahrene norwegische Crew ihr augenscheinlich weitgehend intaktes Schiff freiwillig verlassen hatte. Die Gründe dafür konnte auch der Skipper in einem später in den norwegischen Medien veröffentlichten Interview nicht zweifelsfrei benennen. Das Schiff sei mehrfach gekentert, Wasser sei eingedrungen, und es habe Chaos an Bord geherrscht, gab er Auskunft.

Vom Untergang bedroht gewesen ist die als äußerst seetüchtig einzustufende Swan 44 aber offenbar nicht gewesen – wie ihr jetziges Wiederauftauchen belegt. Ob Guttormsen sie nun bergen wird, darüber lagen zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Erkenntnisse vor.

Bereits im September war eine gleichfalls von ihrer Crew auf dem Atlantik verlassene Yacht nach zehnmonatiger Drift eingangs des Englischen Kanals wieder aufgefunden worden. Damals wurde das Schiff bedauerlicherweise kurz nach seiner Sichtung von der Irischen Marine versenkt, obwohl der deutsche Eigner es hatte bergen wollen.

  • Twitter
  • Facebook

Weiterführende Artikel

Havarei Kolibri: <p>
	Die unter norwegischer Flagge segelnde Swan 44 &quot;Koilbri&quot; in schwerer See w&auml;hrend der Rettungsaktion</p> 11.05.2015 — Havarie: Atlantik: fünf Yachten in Seenot

Vergangene Woche sind mehrere Crews südlich der Azoren in schweren Sturm geraten. Ein Dutzend Segler wurde gerettet, ein Kind starb mehr

ARC+ Start 2013: Im Gegensatz zu den Teilnehmern der Salty Dawg Rally startete die ARC+ am Wochenende in Las Palmas de Gran Canaria bei besten Bedingungen 12.11.2013 — Havarie: Zig Blauwassersegler in Seenot

Vor der US-Ostküste brachte ein Sturm Dutzende Teilnehmer einer Karibik-Flottille in große Schwierigkeiten. Eine Yacht ging verloren mehr

Nada Brahma: Die "Nada Brahma" 02.09.2013 — Havarie: Hamburger Segelyacht in Seenot

Motorschaden und vom Sturm zerrissene Segel: Deutsches Ehepaar gibt sein Schiff auf dem Atlantik auf und wird von einem Frachter abgeborgen mehr

Kroelle Havarie: Das Tochterboot "Steppke" des Seenotkreuzers "Berlin" am Wrack des Motorbootes „Kroelle“ 08.08.2013 — Havarie: Segler retten Motorbootfahrer

Auf der Ostsee geriet die Crew eines Motorboots in Lebensgefahr, nachdem ihr Boot aufgrund starken Wassereinbruchs zu sinken begann mehr

Boundless: Die im Sturm gestrandete Yacht. Oben links der Skipper mit seinem geliebte Hund 08.08.2013 — Havarie: Skipper rettet erst Hund, dann Ehefrau

Nach der Strandung ihrer Yacht setzte der Eigner klare Prioritäten: Zunächst brachte er das Tier an Land, die Ehefrau ließ er an Bord zurück mehr

DGzRS: Zwei Seenotrettungsboote im Einsatz für gesunkene Yacht: Die "Elli Hoffmann-Röser" lief nachmittags aus, um das vertriebene Wrack zu kennzeichnen. 27.07.2012 — Havarie: Segler von sinkender Yacht gerettet

Im deutschen Wattenmeer ist ein niederländisches Segelboot nach Wassereinbruch gesunken. Fischer eilten zur Hilfe und bargen die Crew ab mehr

Havarie Kallisto: Bericht des dänischen Rundfunks über die Havarie. Auf dem Foto rechts die noch schwimmende "Kallisto", links im Bild die Rettungsinsel 10.07.2012 — Havarie: Deutsche Yacht vor Bornholm gesunken

Eine Teilnehmeryacht der Regatta Rund Bornholm ist nordöstlich der dänischen Insel leckgeschlagen und gesunken. Die Crew wurde gerettet mehr

Neueste Artikel dieser Rubrik

Nautischer Flohmarkt: Auf dem Nautischen Flohmarkt k&ouml;nnen Schn&auml;ppchenj&auml;ger f&uuml;ndig werden 24.06.2016 — Boatfit: Ein eigener Kiez auf der Hanseboot

Die Bremer verlieren ihre gemütliche Refit-Messe – und das ausgerechnet an die ewige Rivalin Hamburg. Das sorgt an der Weser für Verstimmung mehr

Britische Flagge: Kommt der Brexit? 23.06.2016 — Politik: Brexit: Was auf Segler zukommen könnte

Je nach Ausgang des heutigen Votums könnte es künftig komplizierter werden, nach England zu segeln. Auch die Werften wären wohl betroffen mehr

Wallilabou: Die Wallilabou-Bay wenige Stunden vor der Tat. Das &uuml;berfallene Schiff liegt mitten im Pulk - warum traf gerade diese Yacht? 23.06.2016 — Mord in der Karibik: "Wir nehmen die Sicherheit sehr ernst"

Die Regierung von St. Vincent und den Grenadinen nimmt auf Nachfrage der YACHT Stellung zum Mord an einem Deutschen in der Wallilabou Bay mehr

Bastian Hauck tut so als ob er schleift: Eine Messe auf der auch gearbeitet wird: Bastian Hauck schleift ein Folkeboot 22.06.2016 — Messen: Boatfit geht bei der Hanseboot an Bord

Die Bremer geben ihre Gebrauchtboot- und Do-it-Yourself-Messe auf. Boatfit wird künftig Teil der Hanseboot und ergänzt dort die Refit-Arena mehr

Schlüsselübergabe in Kiel-Schilksee: Carsten Krage, Vorsitzender des Kieler Yacht-Clubs, der Pr&auml;sident des Deutschen Segler-Verbandes Andreas Lochbrunner, der Kieler Oberbürgermeister Ulf K&auml;mpfer, Ministerpr&auml;sident Torsten Albig und Sportdezernent Gerwin St&ouml;cken (v.l.n.r.) feiern gemeinsam die symbolische Schlüsselübergabe für das neue DSV-Segelzentrum. 21.06.2016 — DSV: Startschuss für das neue Segelzentrum

Der Deutsche Segler-Verband baut den Bundesstützpunkt in Kiel-Schilksee aus. Alle praxisrelevanten DSV-Abteilungen werden hier angesiedelt mehr

Empfehlungen der Redaktion

Titel: Schwerwettersegeln
URL http://www.delius-klasing.de/buecher/Schwerwettersegeln.21606.html
ISBN: 978-3-7688-3178-9
Cover: http://www.delius-klasing.de/fm/55/thumbnails/3178.jpg.604683.jpg
Typ: Buch
Preis: 39,90 €
Artikelnummer: 3178
Cover für Schwerwettersegeln

Schwerwettersegeln

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.