Umwelt

BSH bilanziert Temperaturrekorde

21.01.2016 Lasse Johannsen, Fotos: Christian Tiedt - Im Jahresrückblick des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie ging es unter anderem um den aktuellen Zustand der Meere

Vergleich Motor vs Segeln Seegang Elling E4 C-Yacht 2015 CTi_GU7A0014
Fotograf: © Christian Tiedt

Mit durchschnittlichen 9,5° Celsius waren die Oberflächentemperaturen der Nordsee im vergangenen Dezember die höchsten seit Beginn der Messungen im Jahr 1971. "Die langfristigen Beobachtungen zeigen, dass die Temperaturen von Randmeeren wie Nord- und Ostsee in den letzten Jahrzehnten ansteigen", sagte die Präsidentin des BSH, Monika Breuch-Moritz. Ob dies noch im Rahmen der normalen Temperaturschwankungen liege oder Aufschluss über einen Klimawandel gäbe, müsse noch untersucht werden.

Zustand von Nord- und Ostsee verbessert

Der Zustand der Nordsee sei jedoch messbar besser geworden. Aufgrund der Messungen des BSH sei festgestellt worden, "dass in beiden Meeren die Konzentration solcher Schadstoffe, die verboten oder streng geregelt wurden, immer weiter zurückgeht". Das sei auf Innovationen in der Schifffahrt zurückzuführen, die nicht zuletzt aufgrund der Bestandsaufnahmen durch die Hydrographischen Dienste angestoßen worden seien.

Ostsee mit starkem Frischwasserzustrom

Die Ostsee habe zwischen dem 14. und 22. November einen Einstrom großer Mengen Nordseewasser mit hohem Sauerstoffgehalt erlebt. Das habe auch den Salzgehalt erhöht. Insgesamt seien 1,4 Gigatonnen Salz in die Ostsee transportiert worden. Wissenschaftler vom Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde und vom Johann-Heinrich-von-Thünen-Institut für Ostseefischerei gehen von einer merklichen Verbesserung der Lebensbedingungen für den Fischbestand aus.

Schifffahrt hält Grenzwerte für Schwefel ein

Ein Jahr nach der Herabsetzung des Grenzwertes für Schwefel auf 0,10 Prozent hält der überwiegende Anteil der Schiffe im Elbtransit die Grenzwerte ein. Das bestätigen die Messungen des Instituts für Umweltphysik der Universität Bremen, die es im Auftrag des BSH durchführt. Die Ergebnisse decken sich mit Messungen in dänischen Gewässern. "Die Verschärfung der Grenzwerte hat nachweisbar zu einer Verbesserung der Luftqualität geführt", so Breuch-Moritz.

Weitere Abkommen in Arbeit

Die Datenerfassungen für die Klima- und Meeresforschung seien ebenso wichtige Aufgaben des BSH wie etwa die Genehmigung und Bauaufsicht von Offshore-Windparks oder die Kartographie mit heutzutage einhergehender Digitalisierung. Denn anhand der Messungen werde überprüft, ob internationale Abkommen, etwa über Schadstoffausstoß, eingehalten werden oder ob weitere Abkommen notwendig seien. Aktuell ist das BSH an der Entstehung eines Abkommens über Ballastwasser beteiligt. Demnach dürfen Handelsschiffe die Ballastwassertanks in Zielhäfen erst nach einer Unbedenklichkeitsprüfung der Wasserquaität entleeren. 

  • Twitter
  • Facebook

Neueste Artikel dieser Rubrik

Nautischer Flohmarkt: Auf dem Nautischen Flohmarkt können Schnäppchenjäger fündig werden 24.06.2016 — Boatfit: Ein eigener Kiez auf der Hanseboot

Die Bremer verlieren ihre gemütliche Refit-Messe – und das ausgerechnet an die ewige Rivalin Hamburg. Das sorgt an der Weser für Verstimmung mehr

Britische Flagge: Kommt der Brexit? 23.06.2016 — Politik: Brexit: Was auf Segler zukommen könnte

Je nach Ausgang des heutigen Votums könnte es künftig komplizierter werden, nach England zu segeln. Auch die Werften wären wohl betroffen mehr

Wallilabou: Die Wallilabou-Bay wenige Stunden vor der Tat. Das überfallene Schiff liegt mitten im Pulk - warum traf gerade diese Yacht? 23.06.2016 — Mord in der Karibik: "Wir nehmen die Sicherheit sehr ernst"

Die Regierung von St. Vincent und den Grenadinen nimmt auf Nachfrage der YACHT Stellung zum Mord an einem Deutschen in der Wallilabou Bay mehr

Bastian Hauck tut so als ob er schleift: Eine Messe auf der auch gearbeitet wird: Bastian Hauck schleift ein Folkeboot 22.06.2016 — Messen: Boatfit geht bei der Hanseboot an Bord

Die Bremer geben ihre Gebrauchtboot- und Do-it-Yourself-Messe auf. Boatfit wird künftig Teil der Hanseboot und ergänzt dort die Refit-Arena mehr

Schlüsselübergabe in Kiel-Schilksee: Carsten Krage, Vorsitzender des Kieler Yacht-Clubs, der Präsident des Deutschen Segler-Verbandes Andreas Lochbrunner, der Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer, Ministerpräsident Torsten Albig und Sportdezernent Gerwin Stöcken (v.l.n.r.) feiern gemeinsam die symbolische Schlüsselübergabe für das neue DSV-Segelzentrum. 21.06.2016 — DSV: Startschuss für das neue Segelzentrum

Der Deutsche Segler-Verband baut den Bundesstützpunkt in Kiel-Schilksee aus. Alle praxisrelevanten DSV-Abteilungen werden hier angesiedelt mehr

Schlagwörter

BSHNordseeOstsee

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.