Chartermarkt

Wer bietet Golden Oldies?

Die YACHT fragte führende Agenturen: Welche Flottenbetreiber warten Yachten so gut, dass man auch unbesorgt ältere Schiffe chartern kann?

Andreas Fritsch am 19.01.2016
Pitter Race Kroatien Fun Regatta 2015AFr_ IMG_0309IMG_0309

Es ist eine der am häufigsten gestellte Fragen von Lesern an die YACHT-Redaktion: "Welcher Flottenbetreiber hat Yachten ohne nervige Schäden und mit guter Ausrüstung?" Die Antwort darauf ist nicht immer leicht zu geben. Über die Jahre hat sich gezeigt, dass wechselnde Basisleiter, finanzielle Probleme oder schlicht beinharte Konkurrenz einst gute Firmen in kürzester Zeit zugrunderichten können. Die spektakuläre Pleite von Ecker Yachting vor ein paar Jahren war der wohl deutlichste Beleg dafür. 

Daher befragt die YACHT seit mittlerweile zehn Jahren in regelmäßigen Abständen große Charteragenturen in Deutschland nach den Top-Flottenbetreibern, die Schiffe länger als fünf Jahre im Programm behalten und diese so gut pflegen, dass selbst acht oder zehn Jahre alte Modelle bedenkenlos gemietet werden können. Die Ergebnisse liefern eine interessante Übersicht über den südeuropäischen Chartermarkt. Denn es gibt Reviere, die in Sachen Qualität der Flotten kritisch sind, Anbieter, die stark nachgelassen haben, sowie Newcomer, die mit außergewöhnlich guter Arbeit auf sich aufmerksam machen.

Zudem schaut sich die YACHT auf einigen der viel gelobten Basen vor Ort um und spricht mit den Stützpunktleitern: Was macht ihre Schiffe besonders, wie schaffen sie es, aus der Masse der Anbieter hervorzustechen? Diesmal besuchte die Redaktion Firmen in der Türkei und Kroatien.

Die ausführlichen Ergebnisse mit einer Tabelle der besten Stützpunkte finden Sie jetzt in der neuen YACHT, Ausgabe 3/2016. 

Andreas Fritsch am 19.01.2016

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online