Far East 26

Die chinesische Offensive

Auf der boot war sie schon vor zwei Jahren zu sehen, jetzt ist sie auch zu haben: Die YACHT hat die Far East 26 zur Probe gesegelt

Fridtjof Gunkel am 14.01.2013
Far East 26

Schnell ist sie: Far East 26 bei Wind

Die Konstruktion aus dem Hause Simonis/Voogd, neben Judel/Vrolijk-Konstrukteure bei Dehler, erfüllt die Bedürfnisse moderner Segler. Ein gestreckter Segelplan, tiefe Anhänge mit T-Kiel und Flossenruder , breites Heck – das passt. Dazu viel Segelfläche. Und so zeigt sich das Boot auch sehr lebendig, lässt sich feinfühlig steuern, überzeugt mit seinen Leistungsdaten. Die Ausstattung ist insgesamt hochwertig, wenn auch ein wenig knapp; einige essentielle Dinge sind nur auf der Optionenliste zu finden. Und es wären durchaus noch weitere Kritikpunkte anzumerken wie eine schlecht zugängliche Elektrik oder eine kaum nutzbare Nasszelle. Dennoch: Da das Boot auch preislich durchaus attraktiv ist, sollte es sich ansehen, wer etwas in dieser Größe mit sportlichem Charakter sucht. 

Test in der neuen YACHT, Ausgabe 3 (ab 16. Januar am Kiosk)

Fotostrecke: boot-Premieren 11: Far East 26

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Fridtjof Gunkel am 14.01.2013

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online