Museumshafen

Grotesker Streit im "Elitezoo"

10.01.2013 Uwe Janßen, Fotos: Hanseboot, YACHT, YACHT/ N.Krauss, www.schaarhoern.de - Anwohner protestieren gegen Arbeitsgeräusche aus dem Sandtorhafen in Hamburgs Hafencity – Betreiber sieht bereits "den Standort in Gefahr"

Fotograf: © Hanseboot

Yachten während der Hanseboot im Sandtorhafen

Wie die in Hamburg ansässigen Springer-Zeitungen heute vermelden, spielt sich um den Museumshafen in der hansestädtischen Hafencity eine veritable Posse ab. Geräusche, die von den notwendigen Instandsetzungsarbeiten an den dort liegenden Traditionsschiffen herrühren, rufen Proteste von Anwohnern hervor. „Welt“ und „Abendblatt“ schreiben: „Drei Hammerschläge auf der ‘J. R. Tolkien‘ genügten, und bei Joachim Kaiser, Geschäftsführer bei der Stiftung Hamburg Maritim, klingelte das Telefon.“ Die Stiftung ist Betreiberin des Hafens.

Yachten im Sandtorhafen
Fotograf: © YACHT

Plan des Museumshafens

Das Genörgel der Anwohner ist insofern grotesk, als sie in das neue Nobel-Quartier eben wegen der Hafenatmosphäre gezogen sind. Ungewöhnlich aber scheint solches Benehmen nicht, wie andere Klagen von Zugezogenen belegen, die nicht nur in Hamburg belebte In-Viertel gentrifizieren und sich dort über Kneipenlärm aufregen. Einen ganzen Ordner solcher Beschwerden hat Kaiser den Berichten zufolge schon gesammelt, ein Hafenmeister jedoch sagt: „Die Schiffseigner verhalten sich tadellos, aber wir haben hier einen Elitezoo wohnen.“

Thomas Wiesenthal, Eigner des 107 Jahre alten Frachtseglers „Anna Johanna“, hat sogar schon erlebt, dass Querulanten den aufsteigenden Rauch aus seinem Holzofen moniert haben. Auch die Emission von Dampfschiffen wie der „Schaarhörn“ sorgen unter den Residenten am Ufer für Unmut. 

Lotsenschoner
Fotograf: © YACHT/ N.Krauss

Der Lotsenschoner „No. 5 Elbe“ ist einer der bekanntesten Dauerlieger im Museumshafen

Der 2008 nach Renovierung eröffnete Hafen zwischen Speicherstadt und Elbe dient nicht nur als Heimat für etwa 25 Museumsschiffe – darunter als bekannteste der Zwölfer „Heti“ und der Lotsenschoner „No. 5 Elbe“ –,  er ist auch der Messehafen der Hanseboot.  

Schaarhörn
Fotograf: © www.schaarhoern.de

Das Dampfschiff "Schaarhörn" hat ebenfalls bereits für Beschwerden gesorgt

„Eine missliche Situation“, sagt Kaiser, der ob seiner Spürnase für alte maritime Schätze als „Trüffelschwein“ der Oldtimer-Szene gilt und sich fraglos große Verdienste um die Traditionschifffahrt erworben hat. Er sieht durch die Proteste den Berichten zufolge nun gar „den Standort in Gefahr“ und zeigt sich leicht ratlos: „Setzen die Schiffe Rost an, weil der nicht weggehämmert werden darf, würden sich dieselben Anwohner vermutlich später über den Rost beschweren.“

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Neueste Artikel dieser Rubrik

German Classics 2015: German Classics 2015 24.08.2015 — German Classics: Rund um die Uhr ein Sommernachtstraum

In Laboe kamen rund 150 klassische Yachten und deren Crews zusammen, um den Sommer und ihre Schiffe zu feiern. Eindrücke vom Festival mehr

Start: Start zu den German Classics 2014 18.08.2015 — Klassikerevent: Laboe in Sicht, Laboe in Sicht!

Am kommenden Wochenende findet die hierzulande größte Veranstaltung für klassische Yachten statt – die "German Classics" bei Kiel mehr

Leben auf 28 Fuß: Leben auf 28 Fuß 17.08.2015 — Abenteuersegeln: Seglerleben auf hölzernen 28 Fuß

David Welsford hat keinen Plan, wo es ihn mit seiner betagten "Lizzy Belle" als Nächstes hin verschlägt. Ein entschleunigender Film... mehr

Øster Hurup: Øster Hurup 13.08.2015 — Kultur: Ausstellung: das heimliche Jütland

YACHT-Fotograf Morten Strauch ist mit den 30 schönsten Fotos seiner winterlichen Wanderung entlang Jütlands Küste am Limfjord zu sehen mehr

Weserjolle Steinhuder Meer 2014_HeinrichHecht_COPTOGRAPH__MG_6112: Drei Versionen: Treffen der Sechseinhalber auf dem Steinhuder Meer 03.08.2015 — Weserjolle: Lokale Größe aus Vollholz

Die auch Sechseinhalber genannten Jollen des Konstrukteurs Ferdinand Grünhagen zählen zur deutschen Segelkultur. Das Porträt im PDF-Download mehr

Schlagwörter

SandtorhafenMuseumshafen

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.