Technik

Roboter segelt vor Eckernförde

18.05.2012 Olaf Schmidt, Fotos: Roboat - Von 9. bis zum 19. Juli wird ein unbemanntes Segelfahrzeug auf der Ostsee unterwegs sein. Das autonom agierende Boot dient der Forschung

Roboat vor Eckernförde
Fotograf: © Roboat

Der Segelroboter Roboat auf Testfahrt vor Eckernförde.

Ziel der Unternehmung ist das Belauschen der Schweinswal-Population: Da mit dem Segelantrieb nur minimale Geräusche entstehen, versprechen sich die Meeresbiologen der Oregon State University (USA) neue Erkenntnisse über Wanderrouten, Paarungsplätze und Kommunikationsverhalten der Tiere. Mithilfe eines am Boot angebrachten Unterwassermikrophons werden die Laute der Meeressäuger aufgezeichnet.

Das Fahrzeug selbst mit dem Namen Roboat ist YACHT-Lesern kein unbekanntes, wir haben schon mehrfach über diese Entwicklung der Österreichischen Gesellschaft für innovative Computerwissenschaften (INNOC) berichtet. Mit dem Forschungsprojekt wird das vollautonome, unbemannte Segelboot erstmals im Rahmen einer Langzeitmission eingesetzt. Doch für die Techniker geht es um mehr: Ein neuer Weltrekord im Roboter-Segeln soll aufgestellt werden. Geplant ist, eine Route von 150 Seemeilen zurückzulegen, dafür sind bis zu 100 Stunden ohne Unterbrechung auf hoher See notwendig. Dabei muss das Boot auch mit unvorhergesehenen Situationen zurecht kommen und die komplexen Abläufe des Segelns von der Routenplanung bis hin zur Manöverdurchführung eigenständig meistern. Den aktuellen Weltrekord für Roboter halten mit 95 Seemeilen die Franzosen.

Roboat vor Eckernförde
Fotograf: © Roboat

Batterien, Solarzellen, Computer, Technik ohne Ende: das Innenleben des Segelroboters Roboat

Wenn Ihnen also im Juli vor Eckernförde eine unbemannte Kieljolle mit aufwändiger Elektronik begegnet, dann ist das kein Seenotfall, sondern der Roboter der Österreicher auf Lauschmission.

Mehr über den Projekt: http://www.roboat.at/.

  • Twitter
  • Facebook

Schlagwörter

RoboatRoboterautonaom

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Neueste Artikel dieser Rubrik

Neueste Artikel dieser Rubrik

1 2 3 4 5 »

Inreach Explorer: Mit dem Inreach Explorer von Protegear sind Segler immer und überall erreichbar 03.02.2016 — Sicherheit: Auch auf See immer in Verbindung

Das InReach Explorer ist eine Art Satelitentelefon, bietet aber deutlich mehr Funktionen. Nur telefonieren kann man damit nicht mehr

Garmin GNX-Wind: Das GNX-Windinstrument von Garmin 29.01.2016 — Elektronik: Bewährtes auf neuen Stand gebracht

Mit dem GNX-Windinstrument übernimmt Garmin die pseudo-digitale Darstellung der Nexus-Anzeigen und weitere praktische Funktionen mehr

Quantum Radar von Raymarine: Die neuen Qunatum-Radar-Antenne von Raymarine mit Chirp-Technologie 20.01.2016 — Navigation: Quantum-Radar – ein Quantensprung?

Extrem hohe Auflösung im Nahbereich kombiniert mit großer Reichweite. Die neuen Radartechnik von Raymarine soll beides können mehr

Vulcan 5 von B&G: Der Vulcan 5 besitzt ein fünf-Zoll-Dispaly. Der Funktionsumfang entspricht dem des 7-Zoll Modells 06.01.2016 — Elektronik: Neue Plotter und Sensoren von B&G

Den Vulcan-Plotter gibt es nun mit vorausschauendem Echolot. Zudem kommen eine kleine Variante, ein externes Bedienteil und Motorüberwachung mehr

METS_2015 Messer Wichard Pr_OffShore_shacklekey 22.12.2015 — Sicherheit: Verschärft: neue Messer von Wichard

Die Bordmesser der Offshore-Serie sollen gut in der Hand liegen. Zudem wurde die Arretierung von Klinge und Schäkelöffner verbessert mehr

1 2 3 4 5 »

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.