Navigation

Quatix: GPS-Uhr und Tochteranzeige

Mit der Quatix von Garmin hat man nicht nur die Position am Handgelenk, sie lässt sich auch mit einem NMEA-2000-Instrumentensystem koppeln

Hauke Schmidt am 18.01.2013
Garmin Quatix

Die Quatix ist mehr als eine simple GPS-Uhr. Sie lässt sich über Funk mit dem Bordnetzwerk verbinden und kann beispielsweise den Autopiloten ansteuern

Mit der Fenix hatte Garmin erst vor kurzem eine neue GPS-Uhr mit Navigationsfunktionen und grafischem Display vorgestellt. Jetzt folgt die speziell aufs Segeln zugeschnittene Quatix, die aber wesentlich mehr ist als ein einfaches GPS. Sie besitzt einen neigungskompensierten 3-Achsen-Kompass mit automatischer Kalibrierung und ist wasserdicht. Außerdem ist die Quatix mit einem Bluetooth- und ANT-plus-Funkmodul ausgestattet und arbeitet als kabellose Fernbedienung für alle Garmin Autopiloten.

Tochteranzeige

Garmin Quatix

Das Grafikdisplay der Quatix kann auch Gezeitenprognosen anzeigen

Über das optional erhältliche GNT-10-Funkmodul kann sie zudem mit dem bordeigenen NMEA-2000-Instrumentensystem gekoppelt werden. Damit lassen sich nicht nur Informationen wie Kurs, Geschwindigkeit oder Wassertiefe am Handgelenk ablesen, sondern auch Gezeiten- und Strömungsberichte checken und das Audiosystem regeln. Für zusätzliche Sicherheit sorgt die MOB-Funktion der Uhr: Die markierte Position wird über das Netzwerk automatisch auf einen kompatiblen Plotter übertragen.

Segelfunktionen

Aber auch ohne externe Sensoren ist die Quatix hilfreich. So kann man auf der Uhr eine virtuelle Startlinie zwischen zwei Wegepunkten projizieren. Dank des kombinierten Countdown-Timers lässt sich das Timing für den Nullstart perfektionieren. Während der Wettfahrt informiert der integrierte Wendeassistent über Kursänderungen durch Winddreher und die taktische Notwendigkeit zur Wende.

Die Quatix wird aus einem extrem robusten, stahlverstärkten Kunststoffgehäuse gefertigt, das Display wird von einem kratzfesten Mineralglas geschützt, und das wechselbare Armband ist mit vier Schrauben solide befestigt. Gespeißt wird die Uhr von einem integrierten Lithium-Ionen-Akku, der im GPS-Modus 16 Stunden durchhalten soll.

Die Quatix wird voraussichtlich noch im ersten Quartal 2013 lieferbar sein und etwa 450 Euro kosten.

Weitere Informationen gibt es auf www.garmin.de und unter http://www.garmin.com/Quatix.

Hauke Schmidt am 18.01.2013

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online