Bestspeed

Ist die Bestleistung erreicht?

Segelt mein Boot schnell genug, oder was wäre noch möglich? Mit der neuen App "Bestspeed" segelt man gegen seine persönlichen Rekorde

Michael Good am 22.12.2012
Bestspeed App

Krasses Beispiel: 15 knoten wurden bei gleichen Bedingungen schon erreicht, 7 Knoten segelt das Boot. Zeit zum Umtrimmen!

Wie schnell ist mein Boot bei welcher Windstärke und welchen Winkeln zum Wind schon gesegelt? Die Firma Nouveda GmbH in der Schweiz stellt jetzt eine neue App für das iPad und iPhone vor, mit dem die schon mal erreichten Sollwerte permanent angezeigt und mit den aktuell gesegelten Daten abgeglichen werden. So haben die Segler jederzeit die Gewissheit, ob sie die Kapazität ihres Bootes aktuell auch wirklich best möglichst abrufen oder ob es noch Steigerungspotential gibt.
 
Die App mit der Bezeichnung "Bestspeed" speichert vorlaufend die aktuellen und die maximal erreichten Performance-Daten und errechnet sich aus den Parametern  Speed, Höhe am Wind und Windstärke das mögliche Leistungsspektrum. Auf diese Weise misst sich die Mannschaft an ihrer eigenen Bestleistung.
 
Technische Voraussetzung für die Anwendung der Bestspeed-App ist ein drahtloses Netzwerk an Bord. Die Anwendung holt sich somit die NMEA-Daten von den Gebern (Speedo, Wind-Messanlage) über einen WLAN-Router. Die Bestspeed-App für iPad und iPhone gibt es im App-Store für 9,99 Euro.
 
www.nouveda.com

Michael Good am 22.12.2012

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online