Ausrüstung

Dauerhafter Schutz

Mit nur einer Schicht soll die neue Polyester-Kupfer-Beschichtung mindestens fünf Jahre vor Pocken und Muscheln bewahren

Hauke Schmidt am 03.05.2010

Die Kupferbeschichtung färbt sich im Wasser schwarz

Vom mit Metallplatten beschlagenen Frachtsegler bis zu Kupferoxid in modernen Antifoulingfarben gilt das Schwermetall seit Jahrhunderten als zuverlässiger Bewuchshemmer.

Während konventionelle Anstriche alle ein bis zwei Jahre erneuert werden müssen, verspricht der Oberflächenspezialist VeroMetal für seine Kupferbeschichtung Marine M300 eine Haltbarkeit von über zehn Jahren. Zudem soll sich die auf Polyester basierende Beschichtung sehr leicht aufrollen oder spritzen lassen.

Die entstehende Oberfläche ist zu 95 Prozent metallisch und sehr robust. Da die Kupfer­partikel untereinander nicht leitend verbunden sind, sollen keine Probleme mit Elektrolyse entstehen. Lediglich auf Metallrümpfe muss zuvor ein Primer auf­gebracht werden. Da sich die Freisetzung der Kupferpartikel nach Herstellerangaben besser steuern lässt als bei ähnlichen, auf Epoxid basierenden Produkten wie Copper­shield oder Coppercoat, soll bereits eine Schicht ausreichen — das spart Material und Arbeit.

Ein 2,25-Kilo-Gebinde kostet 157 Euro und reicht für etwa 4,5 Quadratmeter.

www.verometalmarine.de

Hauke Schmidt am 03.05.2010

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online