Elektronik

Bewährtes auf neuen Stand gebracht

Mit dem GNX-Windinstrument übernimmt Garmin die pseudo-digitale Darstellung der Nexus-Anzeigen und weitere praktische Funktionen

Hauke Schmidt am 29.01.2016
Garmin GNX-Wind

Das GNX-Windinstrument von Garmin benötigt wenig Energie und bietet mehr Funktionen als die bekannten Nexus-Anzeigen

Das GNX-Windinstrument von Garmin ist quasi der Nachfolger der bekannten Nexus-Serie. Seit die Amerikaner den schwedischen Instrumentenbauer übernommen haben, war es ruhig um die Marke geworden. Im Herbst 2014 hieß es gar: "Die Produkte laufen aus, wir verkaufen nur noch, was am Lager ist." Schlechte Nachrichten für alle Nexus-Kunden, denn Garmin hatte bisher kaum ähnlich stromsparende Alternativen im Programm.

Das könnte sich nun ändern, denn das neue Windinstrument bietet nicht nur die von Nexus bekannte Kombination aus Ziffern und pseudo-analoger Windrose, es unterstützt im Gegensatz zum schwedischen Original auch den NMEA-2000-Standard. Daher lässt es sich problemlos in aktuelle Instrumentensysteme integrieren. Das Display kann gleichzeitig zwei Datenfelder und eine digitale Windrose anzeigen, sodass wahre und scheinbare Winddaten, Navigationsinformationen, Bootsgeschwindigkeit und vieles mehr auf einen Blick abzulesen ist. Insgesamt stehen 15 Werte zur Wahl. Wobei auch die von Nexus bekannte Steer-Pilot-Funktion übernommen wurde. Mit ihrer Hilfe lässt sich der Kurs zum Wegepunkt oder ein bestimmter Kompasskurs oder Windwinkel besonders einfach steuern, da lediglich darauf geachtet werden muss, dass die Anzeigenadel auf null steht.

Dank Glasverbundtechnik soll ein Beschlagen des monochromen Displays ausgeschlossen sein. Die Leistungsaufnahme wird im Tagbetrieb mit 0,35 Watt angegeben. Mit aktivierter Beleuchtung soll sie bei 0,4 Watt liegen. Neben dem NMEA-2000-Bus besitzt die Anzeige auch eine ANT+-Schnittstelle, womit sie sich über Funk mit den GPS-Uhren von Garmin koppeln lässt. Im Laufe des Jahres soll eine direkte Anbindung an den drahtlosen Garmin-Windgeber folgen. Preis: 549 Euro.

Weitere Informationen unter: www.garmin.de

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Hauke Schmidt am 29.01.2016

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online