Gerätehalterung

Befestigung für Smartphone und Tablet

Dank wasserdichter Hüllen mit zusätzlichem Akku sind Handys auch beim Segeln hilfreich – allerdings nur mit einer guten Halterung

Michael Rinck am 19.02.2016
METS 2015_msk-56

Stand von Scanstrut auf der Mets 2015: An dem weißen Rad lässt sich die Position verändern

Die Rokk-Mini-Halterung von Scanstrut ist sehr vielseitig einsetzbar. Wird per Drehen an dem weißen Verschluss die Verriegelung geöffnet, kann der Korpus in nahezu jede Position gebracht werden. Nach dem Verriegeln bleibt die Halterung in genau der vorgegebenen Stellung. Wird das Gerät gerade nicht im Cockpit gebraucht, kann die Halterung mit einem Handgriff von der Montageplatte getrennt werden. 

Auch die Montageplatte gibt es in diversen Ausführungen: zum Verschrauben auf einer Fläche, zur Befestigung an einem Rohr, per Gummibändern oder mit Klebepads, ohne Löcher bohren zu müssen. Dieser Variantenreichtum setzt sich auch bei den Halterungen für Geräte fort. Sowohl für Smartphones und Tablets als auch Kameras und ein Display von Raymarine gibt es entsprechende Befestigungsmöglichkeiten.

06 SM AR Rokk Mini W11

Die verstellbare Befestigung für verschiedene Smartphones

Bei der Vielfalt der kombinierbaren Teile ist auch der Preis sehr variabel. Der verstellbare Fuß, das Herzstück des Rokk Mini, kostet 44 Euro. Die Montageplatte zum Verschrauben kostet 17 Euro, die für die Rohrmontage 28 Euro, für die Befestigung per Gummibändern sowie die Variante zum Festkleben werden jeweils 20 Euro fällig. Der Halterungsadapter für Smartphones kostet 20 Euro, der für Tablets 28 Euro, und für die Befestigungen für Kameras und das Raymarine-Display müssen jeweils 17 Euro bezahlt werden. 

Den Vertrieb übernimmt in Deutschland Nordwest-Funk. Hier geht es zur Website des Händlers

Michael Rinck am 19.02.2016

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online