YACHT-Schwerwettertörn

Schachspiel mit dem Sturm

Alles sah nach einer ruhigen Biskaya-Querung mit der "Marlin" aus, doch nun nähert sich vom Atlantik Hurrikan "Ophelia" – welche ist die richtige Sturmtaktik?

Kristina Müller am 14.10.2017
YACHT-Schwerwettertraining
YACHT/ K.Müller

Nebel am Ausgang des Ärmelkanals. Die Sicht nimmt ab, die Wellen werden länger

Der Ärmelkanal liegt im Kielwasser des YACHT-Schwerwettertörns mit der "Marlin" von Portsmouth nach La Coruña und damit erste Begegnungen mit dichter Berufsschifffahrt, länger werdenden Wellen, umherfliegenden Teilen aus sich öffnenden Schapps und Seekrankheit. Das Motto der letzten Tage lautete dabei stets: gegenan, immer gegenan nach Westen kreuzen, bis zu den Scilly Islands, um von dort zum Sprung über die Biskaya anzusetzen.

So zumindest der Plan, bis "Ophelia" als grellroter Fleck auf dem Atlantik in der Wettervorhersage auftauchte und die zunächst schwachwindige Vorhersage für das Seegebiet ins Gegenteil umschlagen ließ. Ophelia, Hurrikan der Stufe 2, der in Böen mit 85 Knoten Windgeschwindigkeit faucht, zieht derzeit mit zehn Knoten vom Atlantik kommend nach Europa – und wird den aktuellen Vorhersagen zufolge in den kommenden Tagen nördlich an der Biskaya vorbeiziehen.  

Hoffentlich.

YACHT-Schwerwettertraining

Soll über Irland abziehen: "Ophelia", ein Hurrikan der Stufe 2

Doch "Ophelias" reine Präsenz derzeit südlich der Azoren reicht aus, um den Plan "Go West" in den Plan "Go South" zu verwandeln. "Marlin" läuft statt der äußersten Westspitze Englands nun Frankreich an, um eine mögliche Änderung der Zugbahn des Sturms abwettern zu können. Denn Schwerwetter-Törn hin oder her, keiner an Bord ist erpicht auf Bekanntschaft mit einem Wirbelsturm in einem der berüchtigsten Seegebiete der Welt.

Noch drückt "Ophelia" somit nur bedingt aufs Gemüt, und auch der Ärmelkanal hat sich von einer verhältnismäßig zahmen Seite gezeigt. So zahm, dass Testschläge unter Sturmbesegelung entspannt möglich waren – die wenigsten der sechs Crewmitglieder hatten weder Trysail und Sturmfock jemals zuvor auf einer Yacht gesetzt. Auch nicht in einer Schwachwind-Übung für die Bedingungen, die eigentlich niemand erleben möchte – schon gar nicht auf der Biskaya.  

YACHT-Schwerwettertraining

Lage als Dauerzustand: Der Törn von Portsmouth nach La Coruña gegen den vorherrschenden Westwind heißt kreuzen, kreuzen, kreuzen

Weitere Infos, regelmäßige Berichte des Skippers zu Törn und Schiff sowie Mitsegelmöglichkeiten auf der "Marlin" (Achtung, aktuell sind Kojen für die anstehende Atlantiküberquerung frei geworden!) unter www.marlin-expeditions.com und www.sy-marlin.de.

Kristina Müller am 14.10.2017

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online


Gebrauchtboote der Woche