Nachwuchsförderung

Jugend in die Boote! So funktioniert's

Große Resonanz auf den YACHT-Report über gelungene Nachwuchsprojekte: Wir stellen erfolgreiche Initiativen vor – zur Nachahmung empfohlen

Michael Rinck am 20.03.2014
Segeljugend Kinder 3 Segelvereine der Schlei 2013 MMü__MG_8981

Angesichts der erfolgreichen Jugendprojekte mag man kaum glauben, dass den Vereinen der Nachwuchs fehlt

In Zeiten, in denen viele Vereine vergeblich auf der Suche nach Seglernachwuchs sind, erregen erfolgreiche Projekte, die es schaffen, auch die Jüngsten für den Wassersport zu begeistern, Aufsehen in der Seglergemeinschaft.

So auch die vorbildliche Kooperation zwischen Schulen, Segelverein und Sponsoren, wie in dem Artikel „Segeln lernen fürs Leben“ beschrieben (s. YACHT 5/2014)

Wir stellen Ihnen die hochgelobten Initiativen noch einmal vor – und dazu weitere, die uns von Lesern geschildert wurden.

Tettenang (am Bodensee): Segeln nach acht

Die Klasse 8a der Realschule in Tettenang hat gemeinsam eine Leisure 17 wieder fit gemacht. Mit der "after Eight" können sie jetzt auf Törn gehen.

Die "After Eight" Der Realschule Tettenang

Stellvertretender Leiter der Realschule Tettnang Jürgen Stohr, Klassenlehrer Reiner Steck, Josef Günthör und Sarah Zwisler von der Bürgerstiftung Tettnang und Sonja Meichle von der Meichle + Mohr Marina ULTRAMARIN (von links), Schülerinnen der Klasse 8a, Valesca Auer und Tushe Dervishaj (an Deck)

Martin Steck, Klassenlehrer der 8a, hatte einen Traum: Ein schrottreifes Boot, das wäre schön! Auf dem Gelände der Meichle + Mohr Marina Ultramarin fand er dann schließlich eine rotte Leisure 17 von 1976. Im Rahmen des Projektes "After Eight" machten seine Schüler aus dem vernachlässigten Boot wieder ein Schmuckstück. Unterstützt wurden sie dabei von einem Bootsbauer von Ultramarin und natürlich ihrem Lehrer. Die Bürgerstiftung "Menschen für Tettenang" steuerte einen Elektroaußenborder bei. Noch vor den Sommerferien wollen die Schüler mit ihrem Boot auf dem Bodensee unterwegs sein. 


Wilhelmshaven: Segeln lernen fürs Leben 

Ein Vorzeigeprojekt für die Jüngstenförderung und ein gutes Beispiel dafür, dass die Freude am Segeln ansteckend ist.

IMG_4667

Segelsetzen will gelernt sein. Schön, wenn die Gelegenheit dazu geboten wird

Die Schüler der integrierten Gesamtschule Wilhelmshaven hatten Glück. Denn unter ihren Lehrern befinden sich zwei Segelbegeisterte, die ihre Begeisterung gerne teilen. Zusammen mit weiteren Wilhelmshavener Schulen und Sponsoren bieten sie ihren Schülern die Möglichkeit zu segeln – und das kostenlos.

Als dann noch der Wilhelmshavener Segelclub (WSC) mit einstieg und Boote und Trainer zur Verfügung stellte, war die Kooperation perfekt. Und das seit nun schon zehn Jahren.

http://www.igswhv.de/besondere-projekte/segeln-sportbootfuehrerschein/


Hannover: Gesellen-Stück

Ein Berufsschullehrer baut mit seinen Schülern im Unterricht Boote. Das gemeinsame Segeln hilft ihnen auch im schulischen Werdegang.

IMG_5256

Einmal im Jahr treffen sich die Ehemaligen und segeln ihr Boot

In einer Berufsschule gibt es Lehrlinge vieler verschiedener Gewerke, und die haben erst mal nicht viel miteinander zu tun. Das änderte sich, als Stephen Carter, 59, selber Tischlermeister und Lehrer an der BBS 3 in Hannover, mit dem Projekt "Alles im Lot aufm Boot" seine Schüler kurzerhand im Unterricht Boote bauen ließ. 

Die unterschiedlichen Fachrichtungen arbeiteten zusammen und gingen dann auch gemeinsam segeln. Dabei wurde aus manchem Einzelgänger ein Teamplayer. Jedes Jahr treffen sich die Ehemaligen zum Segeln mit ihrem Boot.

http://www.bbs3-hannover.de/index.php?id=146

Laboe: Drei in einem Boot

Die Laboer Segelvereine haben ein gemeinsames Jugendprogramm entwickelt. Von dem profitieren alle, besonders die jungen Segler.

Segeljugend Kinder 3 Segelvereine der Schlei 2013 MMü__MG_8981

In Laboe gibt es jetzt eine große Auswahl an Kursangeboten

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Wer den richtigen Einstieg in den Segelsport sucht, muss sich fragen ob er lieber Regatten segeln, auf längere Törns gehen oder gemütlich auf einem historischen Schiff segeln möchte. In Laboe ist das seit fünf Jahren kein Problem mehr, denn die drei ansässigen Segelvereine haben ihre Jugendarbeit zusammengelegt. Dabei konzentriert sich jeder auf seine eigene Stärke.

Es gibt nicht länger dreimal Training im Optimisten in drei Vereinen, sondern nur noch einmal in großer Gruppe. Die Mädchen und Jungen können nun aus einem umfangreichen Kursprogramm wählen und müssen nicht Mitglied in drei Vereinen sein.

Alle Vereine freuen sich über steigende Mitgliederzahlen und die Eltern über strahlende Gesichter ihres Nachwuchses. Das Projekt kommt so gut an, dass es im Rahmen des Wettbewerbs "Sterne des Sports" seinerzeit von Bundespräsident Wulff mit dem "Stern in Gold" ausgezeichnet wurde.

http://www.3ineinemboot.de

Wiesbaden: Das segelnde Klassenzimmer

Schüler in Wiesbaden können jetzt in ihrer Freizeit das Segelangebot der Schule nutzen.

Schüler der Erich Kästner Schule beim WYC im Schiersteiner Hafen

Segeln auf dem Stundenplan

Martin Schlicker ist Konrektor der Erich-Kästner-Schule im Wiesbadener Ortsteil Schierstein, und er hat eine Vision: Seine Schüler sollen Segeln lernen. Zusammen mit dem Wiesbadener Yachtclub (WYC) wurde sie 2009 Wirklichkeit.

Seitdem gehen die Jugendlichen, die die Segel-AG auf dem Stundenplan haben, jeden Freitag im Schiersteiner Hafen segeln. Am Ende des Schuljahres, wenn genügend Erfahrung und Wissen gesammelt wurde, gibt es die Möglichkeit, die Prüfung für den Segel-Junior-Grundschein für Optimisten abzulegen.

Fotostrecke: Jugendarbeit WYC

Seit 2012 die nahegelegene Werft Kaufmann in das von der Landeshauptstadt Wiesbaden geförderte Projekt mit eingestiegen ist, können die Schüler beim Restaurieren alter Boote Einblicke in den handwerklichen Bereich des Segelsports gewinnen.

https://erich-kaestner-schule-schierstein.de/seite/6-unsere-arbeitsgemeinschaften-im-ueberblick

Meuselwitz (Thüringen): See Sportclub Meuselwitz

Das Video zeigt, dass man auch eine halbe Autostunde von Leipzig entfernt wunderbar segeln kann.

Abenteuer Segelcamp: Jugendsegeln im See Sportclub Meuselwitz

Haben Sie auch eine Geschichte gelungener Nachwuchsförderung? Dann schreiben Sie uns!

Michael Rinck am 20.03.2014

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online


Gebrauchtboote der Woche