Benefiz-Aktion

José Carreras Charity Race

Gestern Abend wurde in der großen ARD-Spendengala des Startenors eine Regatta für jedermann vorgestellt. Gesegelt wird für einen guten Zweck

Pascal Schürmann am 15.12.2011
Regatta vor Mallorca

Regatta vor Mallorca

Als am gestrigen Donnerstagabend José Carreras in der ARD die Fernsehzuschauer im Rahmen seiner alljährlichen Weihnachtsgala wieder um Spenden für an Leukämie erkrankte Menschen bat, ging es eine kurze Zeit lang auch ums Segeln. Der deutsche Fernseh- und Theaterschauspieler Johannes Brandrup stellte während der Sendung eine neue Regatta vor. Die führt im August 2012 von Mallorca nach Ibiza und zurück. Mitmachen kann dabei jeder, von der Profi- bis zur Familiencrew, vom Chartersegler bis zur Eigneryacht. Zugelassen sind Segelboote aller Klassen.

Organisiert und veranstaltet wird die Regatta von Bavaria Yachtbau. Die YACHT ist als Medienpartner mit an Bord und wird im Vorfeld sowie während der Regatta exklusiv darüber berichten.

Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführerin der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung, sagt: „Diese Idee ist uns vorgeschlagen worden, und José Carreras war sofort begeistert. Wir freuen uns von daher auf dieses großartige Event und sind glücklich, mit Bavaria einen erstklassigen Partner an unserer Seite zu haben. Mit dem José Carreras International Yacht Race verbinden wir die Hoffnung, die Zahl unserer Unterstützer und Spender im Kampf gegen Leukämie zu erweitern.“

José Carreras

José Carreras

Der spanische Startenor José Carreras war 1987 selbst an Leukämie erkrankt, konnte die Krankheit aber überwinden. Aus Dankbarkeit gründete er 1988 die Fundación Internacional José Carreras para la lucha contra la leucemia mit Sitz in Barcelona. 1995 wurde die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung mit Sitz in München von ihm ins Leben gerufen. Die Stiftung verfolgt das von Carreras formulierte Ziel: "Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem."

Spannung versprechen bei der Regatta auch die Botschafter-Yachten mit hochkarätiger deutscher und spanischer Prominentenbesetzung. Schon im Vorfeld ist der sportliche Ehrgeiz der Promis so groß, dass Bavaria eigens ein Trainingscamp für Ende April organisiert hat.

Carreras-Gala

Desiree Nosbusch mit Johannes Brandrup, der die Regatta vorstellte

Der Startenor freut sich auf den Startschuss im August 2012 und die Ehrung der Sieger beim José Carreras Captain’s Dinner. Die Startgebühren werden eins zu eins an die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung gehen und somit direkt in den Kampf gegen Leukämie fließen.

Bavaria wird sein weltweites Vertriebsnetz zur Bewerbung der Regatta nutzen und hofft auf ein großes Starterfeld. Geschäftsführer Dr. Jens Ludmann: „Wir möchten José Carreras in seinem bewundernswerten Kampf gegen die tückische Krankheit Leukämie unterstützen. Und zwar dort, wo wir uns am besten auskennen: auf dem Wasser! Beim José Carreras Yacht Race soll es einen sportlichen Wettkampf geben, aber keinen verbissen geführten. Wir wollen auf eine neue, leichte Art Engagement zeigen.“

Mehr Informationen und Meldemöglichkeit demnächst hier auf www.yacht.de sowie auf www.bavaria-yachtbau.de.

Informationen über vergangene Charity-Veranstaltungen finden sich auf www.josecarrerasandfriends.org. Dort wird es in Kürze auch eine Seite zum José Carreras International Yacht Race geben.

(Diese Meldung wurde am 16.12.2011 aktualisiert)

Pascal Schürmann am 15.12.2011

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online


Gebrauchtboote der Woche