Fachbücher

Größte Segelsport-Bibliothek zieht um

Die einmalige Sammlung maritimer Literatur von Volker Christmann ist verkauft. Oliver Berking holt den Schatz morgen nach Flensburg

Jochen Rieker am 23.04.2012
Sammlung Volker Christmann

Regale bis zur Decke. Sein Haus in Wiesbaden funktionierte Christmann zur Bibliothek um

Es gibt kaum ein Segelbuch, das er nicht hat. Keine Fachzeitschrift von Rang, deren Jahrgang nicht komplett bei ihm in den Regalen steht. Darunter Ausgaben längst eingestellter Magazine, 200 Jahre alte Folianten, deren Seiten beim Blättern fast zu Staub zerfallen. Nicht wenige sind Tausende Euro teuer – das Stück. Und er hat wirklich viele davon. Um die 10.000 Exemplare mögen es inzwischen insgesamt sein. 

Sammler Volker Christmann

Sammler Volker Christmann

Jetzt aber trennt sich der nautische Büchersammler Volker Christmann vom Großteil seiner in langen Jahren weltweit aufgestöberten Segelsport-Bibliothek. Der Name der Sammlung soll bleiben, aber der Standort wandert gen Norden. Oliver Berking, der in Flensburg eine eigene Werft für Klassiker aufgebaut und noch weitere Pläne hat, kauft den unschätzbaren Fundus und wird ihn am Dienstag in Wiesbaden übernehmen.

Wie Christmann gegenüber YACHT online sagte, geht es um rund zwei Drittel seiner Exemplare, zirka 7000 Bücher und Zeitschriften. Ein Drittel bleibt ihm, weil Oliver Berking seinerseits bereits begonnen hatte, sich eine Fachbibliothek aufzubauen und manches nun doppelt vorlag. 

Dem Hessen, selbst begeisterter Segler (u. a. Helmsman 47), ging es um die Wahrung der Kontinuität und die Sicherung des Bestandes. "Mir war wichtig, dass die Sammlung in ihrer jetzigen Form erhalten bleibt", betont er. Dies sah Volker Christmann in Flensburg, wo in den kommenden Jahren neben der Werft ein Zentrum für historischen Yachtsport entstehen soll, am besten gewährleistet.

Oliver Berking

Visionär Oliver Berking

Oliver Berking war am späten Nachmittag unterwegs zu seinem Freund und Vereinskameraden. Er und Christmann sind seit Jahren im Freundeskreis Klassische Yachten engagiert und kennen sich gut. "Ich freue mich sehr", sagte er der YACHT. "Die Sammlung ist neben der Werft ein ganz wesentlicher Baustein für das geplante Zentrum. Wir wollen sie einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich machen." Einstweilen werden die Bücher zwischengelagert, bis die neuen Räume am Ufer der Flensburger Förde gebaut sind.

Jochen Rieker am 23.04.2012

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online