Blauwasser

„Freydis”-Feier am Freitag

Heide und Erich Wilts haben es tatsächlich geschafft: Nach zehnmonatigem Ausbau wurde ihre Yacht termingerecht fertig. Nun wird sie getauft

Uwe Janßen am 18.04.2012
Freydis

Noch liegt die neue „Freydis“ ungeschmückt an der Pier in Leer

Was Mitte Juni bei Yachtbau Matzerath in Düren begann, findet nun sein vorläufiges Ende: Der Bau der neuen „Freydis“ ist abgeschlossen, und am kommenden Freitag steigt in Leer aus doppeltem Anlass ein riesiges Fest: Das Schiff wird getauft – pünktlich am 70. Geburtstag seines Eigners.  

Heide und Erich Wilts

Mit Dachlatten simulieren Heide und Erich Wilts im Vorschiff die spätere Raumaufteilung

Auf den letzten Metern hatte es, wie es kaum anders zu erwarten war, nach zuvor reibungslosem Ablauf doch noch diverse Komplikationen und eine immense Arbeitsbelastung gegeben. Nun aber sind der Mast gesetzt und die technischen Schwierigkeiten behoben – es darf gefeiert werden. Die große Party beginnt am 20. April um 15 Uhr beim Segler Verein Leer (Seglerweg 3).

Gäste sind willkommen, Geschenke nicht: Stattdessen bitten die Weltumsegler um eine Spende zur Errichtung des „Freydis“-Denkmals in der Nähe von Fukushima. Dort, in Japan, war die Vorgängeryacht im März 2011 dem Tsunami und der anschließenden Reaktor-Katastrophe zum Opfer gefallen. Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, kann seinen Obolus auf Wilts' Konto Nummer 769 030800 bei der Commerzbank Cuxhaven überweisen (BLZ 241 400 41).

Nach der Taufe stehen Testfahrten auf der Nordsee an, und im Juli ist das Ehepaar aus Heidelberg dann endgültig am Ziel: Es geht mit dem neuen Schiff und Gästen hinaus in die Welt. Den genauen Törnplan finden Sie hier.

Uwe Janßen am 18.04.2012

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online


Gebrauchtboote der Woche